Samba 4 und MS Exchange

german

#1

Moin!

Gibt es bereits Erfahrungen bezüglich der Anbindung eines MS Exchange Servers an einen UCS Samba 4 Domänencontroller?

Im Univention Wiki wird die Kombination als “not production ready” gelistet, dies könnte man ja optimistisch so interpretieren, dass es zwar noch nicht 100%ig funktioniert, aber zumindest zum Teil. Leider wurde im Wiki nicht vermerkt, ob bei einer Installation irgendwelche Besonderheiten zu beachten sind, wie z.B. der Windows Server muss/darf nicht selbst als Domaincontroller sein usw.

Über die Erfahrungen aus anderen (Test-)Installationen mit dieser Kombination würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
Andreas Burkert


#2

Moin,

Stand heute 15.07 ist, dass das Verhalten bei der Nutzung von Exchange nicht konsistent ist. Daher halten wir einen Produktionseinsatz derzeit für nicht empfehlenswert. Wir würden ein zertifiziertes Partnerprodukt empfehlen.

Wir hatten bei der Installation auf einem Windows Member Server gegen einen Samba 4 DC keine Probleme festgestellt. Bei der Nutzung mehrere Samba 4 DCs dauerte die Installation jedoch erheblich länger, da die Schema Replikation nicht wie erwartet angestoßen wurde. Auf der Samba 4 Mailingliste gibt es neben Erfolgsmeldungen auch die Rückmeldung von Fehlermeldungen bei der Installation, so dass sich derzeit kein konsistentes Bild ergibt.

Bei der Nutzung kam es auf seiten des Exchange Servers immer wieder zu dem Problemen, dass der Exchange-Server meldete, dass kein DC-Verfügbar sei oder Attribute nicht vorhanden sind. Der Empfang von extern wurde dabei nicht gestört, jedoch war der Login am Server, und damit das Senden und Abrufen durch Nutzer weder über Outlook noch über das Webinterface möglich.

Mit freundlichen Grüßen,

Kevin Dominik Korte


#3

Hallo Herr Korte,

gibt es inzwischen neue Erfahrungen hinsichtlich der Stabilität in Bezug auf das Vorhandensein mehrerer Samba4-DCs? Wir haben ungefähr 500 Mailkonten im Einsatz, davon 380 persönliche und 120 Funktionspostfächer. Der Artikel im Wiki (http://wiki.univention.de/index.php?title=Software_working_out_of_the_Box_with_SAMBA_4#Microsoft_Exchange) lässt so etwas vermuten… Können Sie auch etwas zur Performance sagen?

Viele Grüße
Stephan Hendl


#4

Hallo Herr Hendl,

wir haben vor, die Exchange Anbindung in den nächsten Wochen nochmal intensiver zu testen.

Viele Grüße
Stefan Gohmann


#5

Hallo Herr Hendl,

wir haben in den letzten Wochen die Exchange 2013 SP1 Anbindung getestet. Leider fehlt der Samba 4 Implementierung aktuell das LDAP Control LDAP_SERVER_NOTIFICATION_OID, weshalb die Anbindung nicht performant ist. Wir stehen mit weiteren Samba Entwicklern im Austausch, so dass wir das Feature zukünftig unterstützen können.

Bis dahin können Sie mit Hilfe des Active Directory Connector ihr Exchange Setup an die UCS Domäne anbinden.

Viele Grüße
Stefan Gohmann


Exchange neu Anbinden
#6

Hallo Herr Gohmann,

gibt es hier neue Erkenntnisse, ggf. auch einen Zeitplan?

Viele Grüße
Stephan Hendl


#7

Hallo Herr Hendl,

in diesem Post finden Sie meine Notizen zum Setup, leider ist das Setup nicht ganz einfach. Und ohne das LDAP Control ist es auch nicht wirklich nutzbar.

Wir haben es noch über Crowdfunding versucht, allerdings erfolglos: lists.samba.org/archive/samba/2 … 92487.html. Es kann sein, dass wir das Feature implementieren, sollte es mehr Interesse geben.

Im Moment dürfte es das einfachste sein, über den AD Connector eine Active Directory Domäne mit einem Exchange System anzubinden.

Viele Grüße
Stefan Gohmann


Windows Server in einer UCS Domäne