Mail / Domain / Cron

mail
german

#1

Hallo,

Vorausschicken muss ich dass ich den UCS nicht als Mailserver verwende. Anlass mich mit dem Thema zu befassen war, dass ich keine Mails von Cron bekomme, deshalb habe ich mal alle üblichen Fehlerquellen abgeklopft. Zunächst habe ich festgestellt, dass “mail” nicht installiert war, was sich per “apt-get install bsd-mailx” nachholen lässt. (Würde ich erwarten dass das per Default der Fall ist.) Dann habe ich gesehen, dass der Alias für Root unsinnig ist. Das lässt sich über den Key “mail/alias/root” fixen. (Wäre schön wenn das beim Setup abgefragt würde.) Ich pflege für das interne DNS keine echten Domains zu verwenden, da das sonst leicht zu unschönen Effekten kommt. Typischer weise verwende ich “kundenname.lan”. Dann sehe ich, dass der Server (wie zu erwarten) als Absender root@servername.kundenname.lan verwendet. So etwas nimmt kein normaler Mailserver an. Ein Blick in’s Template “/etc/univention/templates/files/etc/postfix/main.cf.d/10_general” zeigt die Wurzel des Übels: “myorigin = @%@hostname@%@.@%@domainname@%@”. Ich meine, dass es klüger und flexibler wäre eine Registry-Variable für “myorigin” zu haben, die per Default von mir auch mit dem üblichen Unsinn gefüllt sein kann. Besser fände ich aber auch das beim Setup abzufagen, genau wie einen Mailrelay (Reg-Key: “mail/relayhost”).

Ich wollte mal hier in die Runde fragen, wie das hier alle anderen sehen …

Matthias


UCS@school Helpdesk
#2

Hallo,

zumindest ähnlich, deshalb [bug]32572[/bug]

Ansonsten wäre es wohl sinnvoll, den Absender der root-Mails mit einer Map zu ändern, Die Diskussion in Canonical Maps mit Zarafa hat dazu schon was.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke