Zarafa läuft nach Crash nicht mehr unter UCs :-(

kopano
german
zarafa

#1

Bei mir läuft UCS unter VMWare ESXi. Das ging auch Jahre gut. Nun hatte ich vor kurzen Probleme mit meinem ESXi Server. Die Symptome waren jedenfalls das UCS nicht mehr korrekt startete und Fehler im Dateisystem angezeigt wurden. Ich habe dann mit FSCK eine Reparatur durchgeführt. Danach startete UCS auch und ich kann mich am UCS anmelden.

Nur leider scheint Zarafa etwas abbekommen zu haben das nicht repariert wurde. Natürlich exisitiert kein Backup :frowning: und auch kein VMWare Snapshot. Ich muss das Teil also so wieder zum laufen bekommen oder zumindeste die Mail von 2 Accounts irgendwie sichern wenn möglich.

Die Symptome sind folgende: Wenn ich einen Account über die WebApp anmelden will kommt nur: “Cannot connect to the zarafa server.”

im Server.log steht:

Sun Apr 16 14:55:44 2017: [info ] Audit logging not enabled.
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [ notice] Starting zarafa-server version 7,2,5,106, pid 4727
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [info ] Using epoll events
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [notice ] Listening for TCP connections on port 236
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [notice ] Listening for SSL connections on port 237
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [notice ] Listening for priority pipe connections on /var/run/zarafad/prio.sock
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [notice ] Listening for pipe connections on /var/run/zarafad/server.sock
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [error ] ECDatabaseMySQL::Connect(): mysql connect fail 80000007
> Sun Apr 16 14:55:44 2017: [crit ] Unable to connect to database: Can’t connect to local MySQL server through socket ‘/var/run/mysqld/mysqld.sock’ (2)
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [notice ] Waiting for mysql_server_end
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [notice ] Waiting for mysql_library_end
Sun Apr 16 14:55:44 2017: [ notice] Server shutdown complete.

Wenn ich mit WinSCP mal unter /var/run/mysqld/ nachschaue dann ist das Verzeichnis auch komplett leer…

Ebenso leer /var/log/mysqld/

Wenn ich als Laie die Zeichen richtig deute dann ist die Zarafa mySQL Datenbank mit all meinen schönen Mails beschädigt oder ganz weg?

Gibt es “einfache” Möglichkeiten diese zu reparieren?


#2

Die Daten von MySQL sind unter /var/lib.
Normalerweise verbindet sich Zarafa (und Kopano) zu MySQL nicht über ein Socket.
Der Fehler sieht aus wie in Fehler nach Upgrade 4.2: Kopano startet nicht mehr
Ich würde zunächst mal ein “ucr commit” auf alle Zarafa-Konfigurationsdateien versuchen.


#3

“Ich würde zunächst mal ein “ucr commit” auf alle Zarafa-Konfigurationsdateien versuchen.”

Ich habe jetzt einfach mal als root angemeldet das “ucr commit” eingegeben.
Nachdem das fertig war habe ich den UCS Server neugestartet.

Hat nichts daran geändert das es nicht geht.

Fehlermeldung im server.log

Sun Apr 16 20:14:52 2017: [error ] ECDatabaseMySQL::Connect(): mysql connect fail 80000007
Sun Apr 16 20:14:52 2017: [crit ] Unable to connect to database: Can’t connect to local MySQL server through socket ‘/var/run/mysqld/mysqld.sock’ (2)

Unter var/lib/mysql finde ich eine große Datei ibdata1 die 10 GB groß ist. Ist das die eigentliche Datenbank?


#4

Läuft denn MySQL überhaupt? Eine Meldung über einen Fehlgeschlagenen Start sollte sich im Syslog finden.