Kopano Active Sync

kopano
german

#1

Hallo Zusammen,
habe jetzt mal Kopano auf mein Qnap NAS ans laufen gebracht und wollte meinen Mails per PST File, über Outlook 2013, in meinen aktuellen Kopano Server, per ActiveSync Verbindung, einspielen. Leider bekommen ich nachfolgen Fehlermeldung von Outlook:
“Elemente können nicht verschoben werden. Die Ordner, die Sie verändern möchten, unterstützen diesen Vorgang nicht. Die Aktion, die Sie ausführen möchten, wird von Exchange ActiveSync nicht unterstützt.”

Hat jemand dazu eine Idee?

mfg dark957


#2

Hallo dark957

Microsoft hat das unterbunden über active sync mails zu importieren, das geht nur über imap oder über das kopano pst-migration tool direkt an der server console (imap natürlich nur mails - keine kontakte und kalender - das sollte aber über active sync gehen, den imap account kannst du nach dem import dann aus dem outlokk wieder entfernen)

lg
Christian


#3

Hallo Christian,
danke für die Info!

Habe versucht eine IMAP oder POP3 Verbindung zum Server herzustellen, leider ohne Erfolg. IMAP oder POP3 ist scheinbar Standradmäßig aktiviert nur leider kann ich mich an den Server nicht mit Outlook per IMAP oder POP3 anmelden. Bei POP3 Anmeldung bringt er mir die Info: "Antwort des Servers: ERR [AUTH] Wrong username or Password.

Benutzername und Password stimmen (funktioniert über WEBAPP). Muss der Benutzer für die Benutzung IMAP oder POP3 freigeschalten werden? Wenn ja, wo?

mfg dark957

hier noch die Einstellungen für IMAP:



#4

Hallo, ich würde es einmal mit einem anderen Benutzernamen versuchen, wie hier beschrieben: Kopano und SMTP mit Login

Am Benutzerobjekt selbst gibt es auf dem Kopano Reiter noch die Möglichkeit, Features wie IMAP zu deaktivieren. Vielleicht ist dort auch eine falsche Einstellung gemacht worden.


#5

In der server.cfg unter /etc/kopano/ muss der eintrag für imap aus disabled_features entfernt werden das ist default gesperrt
der benutzer ist der selbe wie in webapp

lg

Christian


#6

@externa1 hat recht. Um die gewünschten Werte per UCR persistent zu speichern kann die UCR Variable kopano/cfg/server/disabled_features gesetzt werden.


#7

Danke für den Support. Habe die server.cfg gefunden und den Eintrag wie folgt geändert:
disabled_features = no

Jetzt läuft der Login! Danke nochmals!


#8

Hallo

das “no” kann man weglassen einfach disabled_features= genügt

lg
Christian


#9

Ich würde eher empfehlen imap gezielt für die Benutzer über das Nutzerobjekt aktivieren, statt es für den kompletten Server freizuschalten.

Zur Performanceoptimierung werden alle Mails optimiert für IMAP nachmal ins Dateisystem gespeichert. Wenn man es pauschal für den Server aktiviert dann belegt jede zugestellte Mail doppelt Speicher auf dem System.


#10

Im ersten Post ging es ja eigentlich um das Problem, PSTs zu importieren.
Dafür ist m.E. das PST Migrationstool der bessere Weg.


#11

Danke für die Infos! Habe ich geändert! “disabled_features =”

In gänze denke ich führen einige Weg zum Ziel um “alte Mails” in Kopano zu laden:
1.) aktivieren IMAP oder POP3 Zugang (Standradmässig konfiguriert. Änderung in Server.cfg notwendig: disabled_features =
2.) Kopano PST Migrationstool
3.) Outlook 2010 nutzen mit Zarafa Windows Client

Danke nochmal!