Kein Zugriff auf sieveshell zur Erstellung von sieve filter für shared folder

german
cyrus

#1

Laut Doku von cyrus lassen sich für shared-folders sieve Skripte über die sieveshell erstellen:

https://www.cyrusimap.org/imap/reference/admin/sieve.html#sieve-scripts-in-shared-folders

Dies wollte ich dann in unserem UCS umsetzen, bin dann aber daran gescheitert, dass die sieveshell immer folgenden Fehler zurück gegeben hat:

unable to connect to server at /usr/bin/sieveshell line 180

Im Log (/var/log/mail.log , /var/log/auth.log ) gab es keine genauen Hinweise

Versuche:
sieveshell -a USER localhost
sieveshell -u USER -a USER localhost
sieveshell --username USER --authname USER localhost
sieveshell --username=USER --authname=USER localhost

(mit Benutzer cyrus, manager und auch mit einfachen Emailbenutzer getestet)

Ein alternativer Vorschlag im Forum war es die Skripte manuell zu kompileren
(Eigene Sieve Scripte). Im Fall der shared Folders habe ich allerdings keine Lösung gefunden wie ich dieses Skript dann den shared folder zuordne

Wir setzen Open-Xchange als Groupware ein. Das UCS hat die Version 4.2.2-errata227

Sieve Skripte für Benutzer über die Groupware-Gui lassen sich problemlos anlegen und greifen auch.

Über
netstat -an | grep 4190
wird angezeigt, dass der Port verwendet wird. dies ist auch der Port, der in der ucr-Variable mail/cyrus/sieve/port eingetragen ist.

Leider werden die gemeinsam genutzten Mailordner aber weiterhin mit Spam überschüttet.
Für Hinweise wie ich die sieveshell nutzen kann oder über alternativen Lösung würde ich mich sehr freuen.

Grüße

Torsten


#2

Hallo Torsten,

  • kommt Cyrus oder Dovecot zum Einsatz?
  • Ich verwende sieve-connect zum Sieve-upload, vielleicht klappt es damit?
  • Steht etwas in den logfiles?

Gruß
Daniel


#3

Hallo Daniel,
vielen Dank für die Rückmeldung. Es kommt Cyrus zum Einsatz.
Bei Verwenudng des Befehls sieve-connect kommt als Rückmeldung, dass der Befehl nicht gefunden wird.

Wenn ich folgenden Befehl in der Shell ausführe:

sieveshell -a cyrus localhost

erhalte ich im Log /var/log/mail.log folgenden Einträge dazu:

Jan 2 12:45:13 ms cyrus/master[982]: process 4530 exited, status 0
Jan 2 12:45:15 ms cyrus/master[4641]: about to exec /usr/lib/cyrus/bin/timsieved
Jan 2 12:45:15 ms cyrus/sieve[4641]: executed
Jan 2 12:45:16 ms cyrus/sieve[4641]: accepted connection
Jan 2 12:45:16 ms cyrus/sieve[4641]: Lost connection to client – exiting

Gruß

Torsten