Zebra Etikettendrucker an UCS Cups

german

#1

Hallo,

hat jemand zufällig o.g. in Einsatz?
Ich scheitere daran, dass ich nicht weiss welchen Hersteller und waas für ein Modell ich auswählen soll :(.
Laut google sollte “generic”/“generic raw queue” helfen, doch letzteres hab ich nicht zur Auswahl.

Für jeden Tip dankbar,
Christian


#2

Moin,

ich habe so ein Teil zwar nicht im Einsatz, aber eine kurze Suche zeigt, dass Zebra durchaus für CUPS verwendbare Treiber bereitstellt, zumindest für einige Modelle. Es gibt z.B. für den ZD420 eine Anleitung, wie er in CUPS einzurichten ist.

Generell benutzt CUPS sogenannte PPD-Dateien (»PostScript Printer Definition«). Diese werden auch z.B. unter MacOS benutzt (Apple waren diejenigen, die CUPS ursprünglich entwickelt haben). Daher ist es sehr häufig so, dass Hersteller auch PPDs zur Verfügung stellen, manchmal ein wenig versteckt und nicht direkt zum Download, so aber oft doch als Bestandteil des Pakets.

Diese PPDs kann man unter Univention einbinden. Wie, das ist in Abschnitt 12.9 des Admin-Handbuchs beschrieben.

Die Sache mit Raw ist, dass Samba und CUPS das inzwischen wohl automatisch machen. Wenn unter Windows ein Druckertreiber benutzt wird, der eben nicht PostScript oder PDF erzeugt, sondern direkt eine proprietäre Druckersprache, so sollte CUPS das anhand des mitgesendeten Datenformats erkennen und die Daten dann 1:1 an den Drucker durchreichen, ohne sie selber noch mal zu verarbeiten. Aber da bin ich mir auch nicht ganz sicher.

Aber: die von Ihnen erwähnte »generic raw queue« sollte in UCS als Hersteller »misc« und als Modell »none« sein.

Gruß,
mosu