Windows Server in einer UCS Domäne

german
windows
ucs-4-2

#1

Ich würde gerne einen MS Exchange Server in eine bestehende UCS Domäne einbinden und dort betreiben. Dies ist aufgrund der des Active Directory-kompatiblen Domänencontroller möglich?

Kann ich in einer vorhanden UCS Domäne einen Windows Server als sekundären DC betreiben?

In wie weit werden die Einstellungen der Gruppenrichtlinien eines Windows Servers in UCS abgebildet?

Kann ich einen Windows Server auch als einen primären DC einer Subdomäne in einer vorhandenen UCS „Hauptdomäne“ betreiben?


#2

Moin,

Mein letzter Informationsstand von Mitte 2015 ist: de facto nein. Hier ist der entsprechende Post von Univention dazu (Topic ist von 2013, aber weiter unten sind Updates von 2015).

Der Mischbetrieb von UCS-AD-DCs und Windows-AD-DCs wird nicht unterstützt. Ein Windows-Server kann nur Member-Server sein.

Was genau meinen Sie? Gruppenrichtlinien funktionieren schlicht; sie werden mit den Standard-Tools unter Windows verwaltet (egal ob von einem Windows-Server oder -Client, Hauptsache RSAT sind installiert).

Auch das wird meines Wissens nach nicht unterstützt, nein.

Gruß,
mosu


#3

Moin,

besten Dank für die Rückmeldung.

Anders herum ist es genauso, also UCS kann nur als Member Server in Windows-AD-DCs betrieben werden?

Damit meinte ich in wie weit die Gruppenrichtlinien in UCS zentral für alle Windows Clients konfiguriert werden können und welche Gruppenrichtlinien zur Verfügung stehen.


#4

Huhu,

Das ist korrekt. Generell: nur UCS-AD-DCs oder nur Windows-AD-DCs.

Die Verwaltung erfolgt wie in einer Windows-AD-Domäne auch, über die Windows-basierenden Programme aus den RSAT. Sie werden auf den sysvol-Laufwerken aller UCS-DCs gespeichert (bzw. auf dem des DC Masters und von dort zu allen anderen UCS-Servern mit Samba-DCs synchronisiert). Soweit ich weiß, stehen alle Richtlinien zur Verfügung.

Gruß,
mosu