Windows roaming profiles mit UCS 4.1

german

#1

Unter: docs.software-univention.de/han … les:samba4 steht:

Doch welchen Pfad soll man genau setzten?!?

Ich habe es mit: \UCS1%USERNAME%\windows-profiles und \UCS1%USERNAME%\windows-profiles\default probiert. Denn bei wiki.samba.org/index.php/Implem … for_a_user steht:

Unter “windows-profiles” existieren ja schon Verzeichnisse wie: default.V4, default.V5 usw. aber auch “WinXP”, “Vista”, “Vista.V2”
Was wird also automatisch von Windows genau an den Pfad angefügt?!?


Automatisches mounten der Heimatverzeichnisfreigabe
#2

Hab ein wenig rumprobiert. Es wird nur hinten der zusatz “.V5” angehängt. Also theoretisch sollte da noch das “\default” dran, um die schon erzeugten Verzeichnisse zu nutzten.

Aber: per GPO Pfad des servergespeicherten Profils für alle Benutzer festlegen wird noch kein Roamingprofile genutzt, sondern nach wie vor ein lokales Profil.

Wenn ich allerdings mittels Active Directory-Benutzer und -Computer unter Users -> Benutzer -> Eigenschaften -> Profil -> Profilpfad den Netzwerk Pfad \UCS1%USERNAME%\windows-profiles\default angeben, dann funktioniert es erst.

Weiß jemand warum?