Wie Reste nach Deinstallation von Docker-Apps beseitigen?

german
docker

#1

Hallo zusammen,

ich habe verschiedene Docker-Apps (u. a. Horde, Owncloud) testweise installiert und wieder deinstalliert. Alle Docker-Apps sind nun wieder entfernt, aber auf /var/lib/docker lungern seitdem verschiedene Verzeichnisse (unter “overlay” und “container”), welche lange Hex-Namen besitzen, offenbar nicht gebraucht werden und definitiv kostbaren Speicherplatz besetzen.

Kann man die komplette Deinstallation der Apps irgendwie anstoßen, oder kann ich manuell Hand an diese Verzeichnisse (mit den Hex-Namen) legen und sie mit einem beherzten “rm -R *” löschen ?

Danke - Martin


#2

Hallo

die reste sind die docker container welche beim ersten aufruf der docker images heruntergeladen werden, diese bleiben bestehen um bei einer Neuinstalltion diese nicht wieder aus dem Internet laden zu müssen.

am besten mit docker prune entfernen (können aber auch manuell gelöscht werden)

lg

Christian


#3

Dann kommt:

docker: 'container' is not a docker command. See 'docker --help'.

Dann mach ichs eben manuell …

Danke - Martin


#4

Hallo,

docker prune gibt es erst mit dem ganz frischen Docker 1.13.

Container sollten eigentlich keine zurückbleiben, Images hingegen schon. Falls die aus Platzgründen entfernt werden müssen, ist vermutlich der beste Weg, sich mit docker images die Images und deren IDs aufzulisten und dann mit folgendem Befehl zu entfernen:

docker rmi --help

Usage: docker rmi [OPTIONS] IMAGE [IMAGE...]

Remove one or more images

  -f, --force=false    Force removal of the image
  --help=false         Print usage
  --no-prune=false     Do not delete untagged parents