Wechsel von Zarafa zu Kopano geht nicht

mail
kopano
german

#1

Die Deinstallation von Zarafa hat scheinbar fehlerfrei funktioniert. Anschliessend habe ich die zarafa-* Startscripte aus dem /etc/init.d per Hand verschoben. Der Versuch einer Installation von Kopano scheitert reproduzierbar mit folgendem Fehler:

Ein Fehler trat während der Aktion auf
Die angeforderte Aktion kann nicht durchgeführt werden. Bitte berücksichtigen Sie die Informationen, die unten angegeben sind, um das Problem zu beheben und es erneut zu versuchen.

Die folgenden Software-Änderungen werden auf diesem Rechner angewendet: 1 Paket wird installiert / aktualisiert, 21 Pakete werden deinstalliert, 22 Pakete sind fehlerhaft

Folgende Pakete werden installiert bzw. aktualisiert:

xapian-tools

Folgende Pakete werden deinstalliert:

libfreebusy0
libicalmapi1
libinetmapi1
libmapi1
libzarafasync0
php5-mapi
zarafa-client
zarafa-contacts
zarafa-webapp
zarafa-webapp-browsercompatibility
zarafa-webapp-clockwidget
zarafa-webapp-contactfax
zarafa-webapp-desktopnotifications
zarafa-webapp-files
zarafa-webapp-folderwidgets
zarafa-webapp-gmaps
zarafa-webapp-pimfolder
zarafa-webapp-plugins-filepreviewer
zarafa-webapp-plugins-mdm
zarafa-webapp-quickitems
zarafa-webapp-titlecounter

Die Aktion führt bei folgenden Paketen zu nicht automatisch behebbaren Problemen:

altermime
kopano-common
kopano-lang
kopano4ucs
kopano4ucs-udm
libarchive-zip-perl
libconvert-tnef-perl
libgsoap-kopano-2.8.58
libio-stringy-perl
libkcutil0
libmime-tools-perl
libnet-cidr-perl
libs3-4
libtcmalloc-minimal4
libvmime-kopano1
libxml-parser-perl
python-flask
ripole
univention-mysql
univention-sasl
univention-spamassassin
xsltproc

Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich vorher auf die letzte Version (sowohl vom UCS als auch von Zarafa über das App-Center) update oder nicht.

Fehler bekannt und behebbar?

Grüße
Andreas


#2

Hallo @AndreasW,

wurden die Schritte aus focusedCommentId=15040591 befolgt? Das er weiterhin Zarafa Pakete listet lässt mich auf ein “nein” schliessen.


#3

Hallo Herr Bartels,

die Schritte aus was??

Ich habe sowohl versucht die Zarafa-Apps Z-Push, Webapp, Core (in dieser Reihenfolge) über das App-Center als auch mittels univention-app remove […] zu entfernen. Weitere notwendige Schritte sind mir nicht bekannt?!

Grüße
Andreas


#4

der Link den ich einfügen wollte war https://wiki.z-hub.io/display/K4U/Migrating+from+the+old+Zarafa+Univention+Apps+to+Kopano4UCS. Dieser ist aber auch Teil des Kopano Appbeschreibung.


#5

Hallo,
die Reaktionszeiten sind ja Wahnsinn. Danke.

Also, wenn ich das richtig sehe:
Das Script setzt voraus, dass ich Kopano bereits installiert habe? Ausserdem ist univention-install kopano4ucs-migrate-zarafa obsolete, da die Scripte mit der Installation von Kopano-Core in das System kommen? Oder muss ich ein anderes Repository freischalten? univention-app kennt das Paket so nämlich nicht.

Wie ist denn das best practise / der empfohlene Weg zum Wechsel?

Ich würde jetzt versuchen per cli die Apps zu entsorgen:
univention-app remove z-push
univention-app remove zarafa-webapp
univention-app remove zarafa
Die Zarafa-Einträge aus /etc/init.d verschieben und
anschliessend per dpkg -l | grep zarafa suchen und was da noch angezeigt wird manuell löschen?
Danach installieren:
univention-app install kopano-core
univention-app install kopano-webapp
univention-app install z-push-kopano

und abschliessend mit
./kopano4ucs-migrate.sh
Datenbank, Anhänge etc. ins Kopano überführen.

Habe ich da offensichtliche Fehler eingebaut oder ist das so gangbar?
Achja, ich habe die Meeting-Komponente weder unter Zarafa installiert noch bräuchte ich sie unter Kopano.

Danke für die Unterstützung
Andreas


#6

Korrekt

Falsch, das Paket existiert nach wie vor und muss auch installiert werden.

univention-install != univention-app install.

Ersteres installiert Pakete (z.B. aus eingerichteten Apps), letzteres installiert Apps.

Ja, das klingt soweit gut.


#7

Danke - besonders für die letzte Zeile. Und das trotz Brille…

Ich werde mit Chance am nächsten Wochenende weiter probieren können und berichten.

Grüße
Andreas