Webinterface funktioniert nicht

german

#1

EDIT: Zur untengenannten Fehlerbeschreibung ist mir nun aufgefallen, dass kaum ein Paket unter dem Menüpunkt “Software” installiert wurde; unter anderem auch keines der Administrations-Pakete. Nur Samba, SSH, VIM und Wget. Ich habs erneut versucht mit dem Aufruf von univention-setup-all in der Konsole - habe die Pakete alle angewählt, mit F12 bestätigt, das hat auch eine Weile gerattert, aber nach einem reboot und einem erneuten Aufruf von Setup war immer noch keines der anderen Pakete installiert. Was mache ich bloss falsch?


Mahlzeit!

Ich habe die UCS Personal Edition mit Scalix runtergeladen und nun schon dreimal auf einem Rechner installiert. Leider konnte ich noch nie von einem Windowsrechner (mit Firefox und IE) aus auf das Webinterface mit 192.168.0.101 verbinden. Zunächst kommt zwar die Angabe über ein fehlerhaftes Sicherheitszertifikat, das ich mit JA wegklicke (ist wahrscheinlich normal, beim IPCop erscheint das nämlich auch jedesmal), danach aber erscheint Fehler 404 “Not Found” und “The requested URL / was not found on this server.”

Der normale Webserver ist erreichbar (unter univention-admin hinterlegt, die natürlich beim Anklicken ins Nirvana führt. Auf dem Linuxrechner selbst kann ich mich aber ganz normal mit root und Passwort über die Konsole (und auch von Windows aus über Putty oder WinSPC) anmelden.

Ein paar Eckdaten zur Installation:
Kernel 2.6
Filesystem ext3
Mountpoint /
Rechnername “univention”
Maschine ist als Domänencontroller installiert
KDE ist NICHT Installiert
Alle Administrationstools sind installiert

Hat jemand eine Idee?


#2

Hallo,

ist das Paket univention-admin installiert? Das bringt das Admin-Interface mit und wird normalerweise immer auf Master-Systemen installiert. Deswegen und wg. der anderen fehlenden Pakete solltest Du mal in /var/log/univention/setup.log und installation.log schauen, ob da was schiefgelaufen ist.

hth, flow


#3

Danke für die Antwort.

Obwohl ich bei der Installation eine Menge Pakete ausgewählt, bzw. KDE ausgenommen habe, ist am Ende lediglich Samba, SSH, Vim & Wget installiert. Auch bei einem Aufruf von univention-setup-all und erneuter Auswahl der Pakete wird keins davon nachinstalliert.

Für mich Linux-Banane ist das Installationslogfile sehr schwer zu verstehen; wonach müsste ich genau suchen? Im setup.log steht bei jedem Paket - auch beim univention-admin - Folgendes:

Die folgenden Pakete haben nichterfüllte Abhängigkeiten:
scalix-univention-server: Hängt ab: libical (>= 0.24.RC4.20050413) soll aber nicht installiert werden
E: Nichterfüllte Abhängigkeiten. Versuchen Sie »apt-get -f install« ohne jeglich Pakete (oder geben Sie eine Lösung an).
apt-get install -o DPkg::Options::=–force-confold -y --force-yes univention-admin- univention-server-master+
Paketlisten werden gelesen…
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut…
Paket univention-admin ist nicht installiert, wird also auch nicht entfernt
univention-server-master ist schon die neueste Version.
Sie möchten wahrscheinlich »apt-get -f install« aufrufen, um dies zu korrigieren:

Ich kann leider nicht sehr viel damit anfangen - ich habe diesen Aufruf mit apt-get eingegeben, daraufhin versucht er von meiner Domäne ein File namens libical runterzuladen und zu installieren, was offenbar nicht geht.

KDE braucht es ja nicht unbedingt für das Funktionieren des Servers, oder?

Ich habe diesmal die Partitionen getreu der Dokumentation aufgebaut: 1 Hauptpartition (primär / bootbar), 1 home-Partition (primär) und ein swap-drive. Ausserdem noch eine zweite Harddisk als einzelne, primäre Partition. Kann es damit zusammenhängen?

Ich würde gerne die logfiles anhängen - sind aber gewaltig gross, deshalb habe ich es erstmal ohne Deine Zustimmung gelassen, und hoffe, Dir fällt auch ohne etwas dazu ein.

Schöne Grüsse und danke nochmal.


#4

Du hast geschrieben, dass du den Rechner als Domaincontroller installiert hast. Meinst du damit den ‘Domaincontroller Master’? Das sollte auf jeden Fall die erste Systemrolle sein, die du installierst.

Wenn du die Standard-Paketauswahl nimmst sollte die Installation ohne Probleme durchlaufen. Nachträglich kannst du immer noch Komponenten entfernen, wenn du sie nicht benötigst.

Hast du eventuell mal die MD5-Summe des ISO-Images überprüft, dass du herruntergeladen hast?

Grüße
crunchy


#5

Rechner ist natürlich als Master Controller aufgesetzt. Die MD5 Checksumme ist korrekt und
ich habe jetzt erneut die Installation ohne Veränderung bei den Paketen durchlaufen lassen - das Ergebnis hinsichtlich des Webinterface ist dasselbe. Seltsamerweise sind nun ein paar mehr Pakete installiert worden - aber ich kann immer noch keine Pakete nachinstallieren - die Maschine rattert und blinkt, aber am Ende ist die Anzahl der installierten Pakete stets die gleiche.

Die zweite Harddisk an hdb1 habe ich bei der Installation unter /data eingehängt - kann diese Verknüpfung im Hauptverzeichnis nirgendwo finden; vielleicht liegt’s daran. Ich hänge sie mal ab, versuche es nochmal und melde mich wieder.


#6

tja, es hat halt immer noch nicht geklappt - ich verdächtige schon sehr meine Hardware,
dass da irgendwo vielleicht der Fehler drinhängt - die Installation habe ich jetzt ohne grosse Änderung durchlaufen lassen - immer noch nix.

unter ftp://anonymous@www.dbnet.ch/univention-setup.jpg habe ich einen Screenshot vom Menü Software im Setup abgelegt. Bei der Installation waren sämtliche Pakete angekreuzt, und so sieht es danach aus.


#7

[quote=“droehn”]tja, es hat halt immer noch nicht geklappt - ich verdächtige schon sehr meine Hardware,
dass da irgendwo vielleicht der Fehler drinhängt - die Installation habe ich jetzt ohne grosse Änderung durchlaufen lassen - immer noch nix.
[/quote]
Welche Änderungen haben Sie denn noch durchgeführt? Haben Sie an der Paketauswahl etwas verändert?

[quote=“droehn”]
unter ftp://anonymous@www.dbnet.ch/univention-setup.jpg habe ich einen Screenshot vom Menü Software im Setup abgelegt. Bei der Installation waren sämtliche Pakete angekreuzt, und so sieht es danach aus.[/quote]
Ist der Status der Paketinstallation laut der APT-Tool in Ordnung? Dies können Sie mit dem Befehl ‘apt-get -f install’ prüfen.

Sollte erneut die Fehlermeldung kommen, dass das Paket libical nicht installiert werden konnte versuchen sie mit dem folgenden Befehl den Grund dafür zu ermitteln:

apt-get install libical

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Büsching


#8

Hallo Herr Büsching

Ich habe bei den Installationen stets alle Pakete ausgewählt; ich werde in der Zwischenzeit eine Installation ohne Veränderung durchführen und davon berichten.

Ihre Vorschläge habe ich durchgespielt; Die Maschine möchte offenbar ein Paket von einer ungültigen URL herunterladen. (Mein Domänenname ist dbnet.ch). Anbei die Konsole mit dem gesamten Vorgang.

Vielen Dank vorerst für Ihre Hilfe und bis bald.


root@univention:~# apt-get -f install
Paketlisten werden gelesen… Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut… Fertig
Abhängigkeit werden korrigiert… Fertig
Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:
libical
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
libical
0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
1 nicht vollständig installiert oder entfernt.
Es müssen 1075kB Archive geholt werden.
Nach dem Auspacken werden 0B Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren? [J/n] j
Hole:1 univention.dbnet.ch ./ libical 0.24.RC4.20050413 [1075kB]
Es wurden 729kB in 0s geholt (4893kB/s)
Konnte univention.dbnet.ch/univention-c … 3_i386.deb nicht holen Größe stimmt nicht
E: Konnte einige Archive nicht herunterladen, vielleicht »apt-get update« oder mit »–fix-missing« probieren?
root@univention:~# --fix-missing
-bash: --fix-missing: command not found
root@univention:~# apt-get update
OK univention.dbnet.ch ./ Packages
Ign univention.dbnet.ch ./ Release
Paketlisten werden gelesen… Fertig
root@univention:~# apt-get -f install
Paketlisten werden gelesen… Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut… Fertig
Abhängigkeit werden korrigiert… Fertig
Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:
libical
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
libical
0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
1 nicht vollständig installiert oder entfernt.
Es müssen 1075kB Archive geholt werden.
Nach dem Auspacken werden 0B Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren? [J/n] j
Hole:1 univention.dbnet.ch ./ libical 0.24.RC4.20050413 [1075kB]
Es wurden 1B in 0s geholt (26B/s)
Konnte univention.dbnet.ch/univention-c … 3_i386.deb nicht holen Größe stimmt nicht
E: Konnte einige Archive nicht herunterladen, vielleicht »apt-get update« oder mit »–fix-missing« probieren?
root@univention:~# apt-get install libical
Paketlisten werden gelesen… Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut… Fertig
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
libical
0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
1 nicht vollständig installiert oder entfernt.
Es müssen 1075kB Archive geholt werden.
Nach dem Auspacken werden 0B Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Hole:1 univention.dbnet.ch ./ libical 0.24.RC4.20050413 [1075kB]
Es wurden 1B in 0s geholt (25B/s)
Konnte univention.dbnet.ch/univention-c … 3_i386.deb nicht holen Größe stimmt nicht
E: Konnte einige Archive nicht herunterladen, vielleicht »apt-get update« oder mit »–fix-missing« probieren?
root@univention:~#


#9

es… FUNKTIONIERT! :slight_smile:

Für alle die mit einem ähnlichen Problem geplagt sind sei gesagt: bei der Installation nichts an den voreingestellten Paketen verändern, dann klappt es.

Vielen Dank an alle, die auf meinen Eintrag geantwortet haben!


#10

Hallo,

Das freut mich zu hören.

Generell kann man natürlich die Paketauswahl verwenden um nicht erwünschte Pakete bzw. Komponenten zu deaktivieren oder zusätzlich hinzuwählen.

In diesem Fall scheint eine Konstellation gewählt worden zu sein mit der es noch einem Problem kommt.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Büsching