Was berücksichtigen bei Mainboard defekt?

hardware
german

#1

Hallo zusammen,

ich möchte mich gerne vorab Informieren. Mir stellt sich die Frage wie beim defekt des Mainboards zu agieren ist. Ein neues Baugleiches Intelboard werde ich wohl kaum noch bekommen, somit kommt nur ein alternatives von Intel verbaut werden. Ich gehe davon aus das es Probleme geben wird. Welche Schritte sind einzuleiten um nach einem Mainboard Ausfall das System wieder zum laufen zu bekommen?

lieben gruß


#2

Hallo,

Sie schrieben:

Sofern der Chipsatz im neuen Mainboard vom aktuell verwendeten UCS-Kernel unterstützt wird sollte der Mainboard Wechsel eigentlich keine Probleme verursachen. Beim Wechsel sollten aber einige Punkte beachtet werden. Sofern kein RAID-Controller verwendet wird, muss evtl. darauf geachtet werden das die Festplatten wieder an die richten ATA/SATA Ports gesteckt werden, so dass die Festplatten Bezeichnungen vom Betriebssystem wieder richtig erkannt und zugeordnet werden können.

Falls sich auf dem Mainboard OnBoard Netzwerkkarten befinden kann zusätzlich die Datei “/etc/udev/rules.d/**-persistent-net.rules” gelöscht bzw. korrigiert werden, dadurch wird gewährleistet dass das Netzwerk Interface bspw. eth0 auch wieder als eth0 deklariert wird. Sollte die löschen Variante gewählt werden, so muss anschließend ein Neustart erfolgen damit die Datei neu generiert wird.

Mit freundlichen Grüßen
Murat Odabas


#3

Hallo Herr Odabas,

vielen Dank für Ihre Antwort.

wir nutzen ein Raid Controller, bei der Auswahl des neuen Boards werden wir darauf acht geben eine unterstützung von UCS Kernel zu haben.
Vielen Dank für den Tip mit der Datei /etc/udev/rules.d/**-persistent-net.rules".

Dann hoffen wir das wir es nie benötigen werden :wink:

EDIT: Könnten Sie mir Mitteilen wo ich eine Liste über Kompatible Chipsätze für Mainboards und Raid Controller finde?