Von CUPS angehaltene Drucker starten

german

#1

In bestimmten Situationen werden Druckerwarteschlangen vom CUPS Server automatisch angehalten. Dies kann z.B. vorkommen, wenn ein über USB angeschlossener Drucker in dem Moment nicht eingeschaltet ist, wenn ein Druckauftrag vom Client an diesen Drucker abgeschickt wird.

Manuelles Aktivieren einer Druckerwarteschlange

Um eine Druckerwarteschlange wieder zu starten, muss das CUPS Web-Interface verwendet werden. Öffnen Sie im Web-Browser das CUPS Management Interface auf den im Univention Admin eingetragenen Druck-Server.
Die URL lautet http://:631

Melden Sie sich als Benutzer ‘root’ mit dem Passwort des Root-Benutzers des Druckerservers an. Über den Link “manage printers” erreichen Sie die Liste der Drucker. Dort werden alle von diesem Server verwalteten Druckerwarteschlangen mit aktuellem Status angezeigt. Klicken Sie auf “start printer” in der Zeile der angehaltenen Druckerwarteschlange. Die Druckerwarteschlange wird jetzt wieder aktiviert und der Drucker ist wieder erreichbar.

Das CUPS Web-Interface kann von allen Rechnern aufgerufen werden, die im selben Subnetz wie der CUPS-Server sind. Um den Zugriff auf wenige Rechner zu beschränken, kann die Univention Baseconfig Variable cups/location/admin verwendet werden. Es müssen die vollständige Rechnernamen (FQDNs) getrennt durch Leerzeichen angegeben werden. Der lokale Zugriff ist immer möglich.

Grundsätzlich ist nur dem root-Benutzer des Druckservers und Mitgliedern der Gruppen Printer-Admins und lp erlaubt, sich am CUPS Web-Interface anzumelden. Wenn sich einzelne Benutzer anmelden sollen, können diese z.B. in die Gruppe Printer-Admins aufgenommen werden. Sollen komplette Gruppen Zugriff erhalten, können über die Univention Baseconfig Variable cups/systemgroup weitere Gruppen, getrennt durch Kommata, aufgenommen werden. Die Gruppen Printer-Admins und lp müssen weiterhin in der Liste enthalten sein.

Alternativ können auf UCS Systemen lokale Drucker über das Kommando univention-cups-enable erneut gestartet werden. Als Benutzer ‘root’ wird folgendes Kommando ausgeführt:

# univention-cups-enable <Name der Druckerwarteschlange>

Es ist nicht möglich, entfernte Druckerwarteschlangen mit univention-cups-enable zu reaktivieren. Das Kommando univention-cups-enable kann nicht auf Thin Clients verwendet werden, die als Druckserver eingesetzt werden. Zum Anhalten von Druckerwarteschlangen kann das Kommando univention-cups-disable analog verwendet werden.

Automatische Überwachung von Druckerwarteschlangen

Für die Überwachung von Druckerwarteschlangen wurde als UCS Addon Paket auf download.univention.de unter der URL http://download.univention.de/download/addons/univention-check-printers/ das Paket univention-check-printers bereitgestellt.

Mit univention-check-printers werden auf einem UCS Server im Abstand von fünf Minuten alle Druckerwarteschlangen überprüft. Ist eine Druckerwarteschlange angehalten, wird an eine über die Univention Baseconfig Variable cups/checkprinters/mail/address konfigurierte E-Mail Adresse wird eine entsprechende Nachricht verschickt. univention-check-printers versucht, die angehaltenen Druckerwarteschlangen wieder zu starten.

Weitere Informationen zur Verwaltung von Druckern in UCS finden sich im aktuellen Handbuch, Kapitel 13 “UCS - Druckdienste”


Drucker ab und an inaktiv
#2

Das Paket univention-check-printers ist in aktualisierter Form für UCS 2.0 verfügbar. Unter http://apt.univention.de/2.0/unmaintained/component/server/
sind die Zeilen aufgeführt, die zusätzlich in /etc/apt/sources.list einzutragen sind, um das Paket dann per

  apt-get update; apt-get install univention-check-printers

auf dem lokalen System installieren zu können.