Virenschutz

german
feedback

#1

Hallo Univention Team,

zur Zeit teste ich den UCS im Rahmen einer Testumgebung. Es läuft auch alles soweit echt gut. Nur habe ich mich jetzt die Frage gestellt, wie es mit dem Virenschutz aussieht. Klar, über den App-Katalog kann ich mithilfe von AV-Mail oder Kasperky meinen E-Mail Verkehr absichern. Aber wie sieht es mit meinen Daten aus, die ich z.B. als Samba-Share in meinem Netzwerk freigegeben habe? Und was ist mit meinen Clients? Gibt es evtl. eine Zentrale Lösung um UCS und meine Clients abzusichern? Oder muss ich separat Server und Clients schützen? Gibt es vielleicht eine Empfehlung, wie man es am besten macht? Gerne auch mit konkreten Produkten.
Hoffentlich kann jemand mit meinen Fragen was anfangen.

Viele Grüße
Steven


#2

Es gibt so weit ich weiß Gespräche mit Herstellern von Antivirensoftware, wie Sie es benötigen, dabei ist aber (ebenfalls so weit ich weiß) noch nichts spruchreif. Ich habe im Appcenter auch gerade noch einmal geschaut - die Maillösungen sind im Moment die einzige Antivirenlösung. Wir erweitern natürlich stetig unseren App Katalog, daher lohnt es sich in jedem Fall hier einen Blick drauf zu behalten.


#3

Vielen Dank erst einmal für die schnelle Rückmeldung!

Gibt es dann vielleicht eine Empfehlung wie man es momentan lösen soll?
Was ist denn mit denjenigen, die den UCS produktiv einsetzen? Vielleicht kann mir jemand sagen wie er/sie es gelöst haben.


#4

Da gibt es tatsächlich mehrere Möglichkeiten.
Wir haben Kunden, die für eine verteilte Lösung (Management Server + Clients) Windows-Server, die in den UCS gejoint sind, und/oder Cloud Lösungen einsetzen. Ebenso kann man “ClamAV” dazu einsetzen, Fileserver per CronJob zu scannen (wenn Sie den Mailstack installieren, bekommen Sie ClamAV automatisch auf das System). Welche Lösung letztendlich in Frage kommt, müsste man im Einzelfall sehen.


#5

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Diese Frage ist bestmmt relativ, aber gibt es evtl. eine Empfehlung welches Anti-Viren Programm mit dem UCS am besten korrespondiert?
Viele Hersteller unterstützen leider nur Windows und vielleicht noch MAC.


#6

Eine Empfehlung kann ich nicht direkt geben - das kommt wirklich auf die Umgebung und Nutzung an - aber da ClamAV oft bereits installiert ist, empfiehlt es sich meiner Meinung nach.


#7

Anbetracht solcher Meldungen würde ich überlegen auf das Schlangenöl lieber zu verzichten


#8

Eine Möglichkeit den UCS zu schützen ist der Kaspersky Anti-Virus für Fileserver.

Aufgrund des Produktdesigns von Kaspersky Anti-Virus für Fileserver (Version 8) hinsichtlich der Kernelmodul Einbindung ist derzeitig keine Anbindung als APP geplant.

Allderdings kann man das Produkt als Standardinstallation, sofern die Systemvorausetzungen passen, in Eigenverantwortung nutzen.

Hierzu können Sie Testkeys bei uns (bitbone AG) anfordern.

Die Vorraussetzungen für das Produkt können Sie hier einsehen:
support.kaspersky.com/linux_file80#requirements

Wir hoffen wir können Ihnen damit behilflich sein.


#9

Vielen Dank bitbone_support. Nach so etwas habe ich gesucht.
Wenn es meine Zeit erlaubt, werde ich das die Tage mal ausprobieren.