Verständnisfrage

mail
german

#1

Moin Forumgemeinde,

ich hatte schon mal vor langerzeit mich mit dem UCS Server kurzbeschäftig aber dann das Thema fallen gelassen.

Nun bin ich über die Ct´Version auf die Free Version umgestiegen, da die Laufzeit nur noch bis ende des Jahres laufen würde.

Nun zum Thema.

Habe den UCS-Server als DC-Server installiert.

Jetzt wollte ich den Mailserver von UCS inkl. Fetchmail installieren. Als erstes kommt die Meldung das man bei Fetchmail den User in den Domainbereich anmelden muß. Zudem finde ich nicht die EInstellung um den Mailserver zukonfigunieren.

Gibt es irgendwo Anleitung wie man was im Mailsystem einrichten kann. Das Handbuch hat zwar viele Seiten aber als “Anfänger” ist es nicht so aussagekräftig.

Vielen Dank für die Hilfe im voraus.

Gruß


#2

Hallo,

das Handbuch hat in der Tat viele Seiten, aber Kapitel 13. Maildienste finde ich persönlich als Einstiegspunkt durchaus geeignet.

Ihr Fetchmailproblem verstehe ich noch nicht. Können Sie Ihre Schritte bis zu der Meldung beschreiben und die Meldung im Wortlaut wiedergeben?

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke


#3

Moin Herr Ahrnke,

danke schonmal für die Antwort.

Da ich ja noch in der Findungsphase bin, habe ich nun die Maschine neuinstalliert.

Werde dann nochmal versuchen den Mailserver zu installieren und dann zusätzlich Fetchmail installieren.

Wenn der gleich Fehler nochmals auftritt werde ich den nochmals posten.

Gruß

Olaf Berg


#4

Moin,

so UCS Server neuaufgesetzt und den Mailserver inkl. Horde als App installiert.

Tja senden kann ich aus dem Webmailaccout. Aber über Thunderbird geht es nicht und Mail die ich an den Accout sende werde als Unbekannter User zurückgesendet.

[quote]The original message was received at Thu, 28 Nov 2013 17:13:01 +0000 from [XXX.XXX.XXX.XXX]

----- The following addresses had permanent fatal errors ----- o.berg@knuddel-net.de
(reason: 550 5.1.1 o.berg@knuddel-net.de: Recipient address rejected: User unknown)

----- Transcript of session follows ----- … while talking to mail.mantis.de.:

RCPT To:o.berg@knuddel-net.de
<<< 550 5.1.1 o.berg@knuddel-net.de: Recipient address rejected: User unknown
550 5.1.1 o.berg@knuddel-net.de… User unknown
[/quote]

Gruß

Olaf Berg


#5

Hallo,

zum Sendeproblem mit TB: welche Einstellungen verwenden Sie, welche Meldung erscheint? Können Sie uns die passenden Zeilen aus /var/log/mail.log bereitstellen?

Zum Empfangsproblem: Haben Sie “knuddel-net.de” als Mail-Domain gemäß Doku 13.1.1 eingerichtet? Können Sie sonst bitte auch hier passende Einträge aus der mail.log heraussuchen?

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke


#6

Moin,

so hab die Log Datei gefunden und hoch geladen.

Mail Domäne habe ich angemeldet. Wenn ich nicht falsch liege (siehe Bild).

Gruß

Olaf Berg



mail.log (114 KB)


#7

Hallo,

im Log sehe ich mehrere Probleme:

  1. Fetchmail
    In der Konfiguration ist ein Schreibfehler:
Nov 28 17:38:09 srv-001 fetchmail[13781]: couldn't find canonical DNS name of o2mai.de (o2mai.de): Name or service not known
  1. SMTP-Relayhost
    Das Log sieht so aus, als würde Postfix versuchen, die Nachrichten direkt an die Ziele zuzustellen. So etwas wird an einem (A)DSL selten funktionieren.
    Sie müssten das System entsprechend 13.7.1. Konfiguration eines Relay-Hosts für den Mailversand umstellen, vorzugsweise über den Provider der benutzten Absenderdomain.

Den von Ihnen zitierten Sendeversuch habe ich so in den Logs nicht gefunden.

Nov 28 17:13:06 srv-001 postfix/smtpd[12331]: connect from KN-PC-003.knuddel-net.de[192.168.110.21] Nov 28 17:13:06 srv-001 postfix/smtpd[12331]: improper command pipelining after EHLO from KN-PC-003.knuddel-net.de[192.168.110.21]

Das sieht nach einer nicht korrekten SMTP-Konfiguration vom Thunderbird aus. Die Autokonfiguration vom TB funktioniert in einer solchen Situation nicht immer. Siehe z.B. https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=832457

Es gibt noch ein “User unknown” später im Log. Sie werden in dieser Konfiguration keine Zieladressen mit Providerdomains (o2mail.de) sinnvoll anlegen können. Ein Teil der Probleme werden sicher mit der Konfiguration eines SMTP-Relays erledigt sein, allerdings gehen dann die Mails immer über den Provider.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke