UVMM: Keine Verbindung zum libvirtd

virtualization
german

#1

Version 3.0.73-1.406.201012031647
Build 03.12.2010(golden beech)
Lokale Installation UCS Version 2.4-1-1

Gutan Tag,

habe bei uns UVMM installiert mit XEN gemäß anleitung:
UVVM-Quickstart (wiki.univention.de/index.php?tit … Quickstart).
(Alles auf einem Rechner)

Nun habe ich das Problem, das ich unter UMC/UVMM die Meldung bekomme:
“Der physikalische Server ist momentan nicht erreichbar” und als Symbol unser DC-Master mit Verbotsschild.

Der Server (HP ProLiant ML-150G5) bootet den XEN-Kernel Xen 3.4.3 / UCS, kernel 2.6.32-ucs21-xen-686 und XEN 3.4.3 ohne Fehler.
Habe es vielleicht soweit eingrenzen können, das der Dienst “univention-libvirt” nicht startet, da nicht vorhanden (z.B. unter /etc/init.d/).

Ich bekomme folgende Fehler meldungen:
Bei Zugriff auf UVMM-Konsole:

2011-01-31 14:58:36,219 - uvmmd.command - DEBUG - GROUP_LIST 2011-01-31 14:58:36,219 - uvmmd.command - DEBUG - NODE_LIST 2011-01-31 14:58:36,220 - uvmmd.command - DEBUG - NODE_QUERY xen://ucs.intern.art-for-function.de/ 2011-01-31 14:58:36,220 - uvmmd.unix - WARNING - [3] Error doing command "NODE_QUERY": Hypervisor "xen://ucs.intern.art-for-function.de/" is unavailable. 2011-01-31 14:58:36,221 - uvmmd.command - DEBUG - GROUP_LIST 2011-01-31 14:58:36,221 - uvmmd.command - DEBUG - NODE_LIST 2011-01-31 14:58:36,222 - uvmmd.command - DEBUG - NODE_QUERY xen://ucs.intern.art-for-function.de/ 2011-01-31 14:58:36,222 - uvmmd.unix - WARNING - [3] Error doing command "NODE_QUERY": Hypervisor "xen://ucs.intern.art-for-function.de/" is unavailable. 2011-01-31 14:58:36,223 - uvmmd.unix - WARNING - [3] Error doing command "NODE_QUERY": uri != string: None

Beim aufruf von libvirtd Daemon, der vermutlich erforderlich ist:

15:00:41.979: warning : qemudStartup:1832 : Unable to create cgroup for driver: No such device or address 15:00:42.099: warning : lxcStartup:1895 : Unable to create cgroup for driver: No such device or address

uvmm query [xen://$(hostname](xen://$(hostname) -f)/

uvmm query xen://$(hostname -f)/ ERROR: Verbindung zum Hypervisor "xen://ucs.intern.art-for-function.de/" ist gestört.

Ich vermute das alles an dem “libvirt” Daemon liegt. Nur aus welchem Paket ? libvirt-bin oder univention-libvirt
Hat vielleicht auch einer dieses Problem oder eine Lösung?

mfg
Marco


#2

Hallo,

wenn ich Sie richtig verstanden habe, handelt es sich bei dem UVMM System um den DC Master, der gleichzeitig als physikalischer Server für die Virtualisierung verwendet wird. Es besteht also nur ein UCS System in Ihrer Umgebung?
Es sollten folgende Pakete installiert sein:

libvirt-bin libvirt0 python-libvirt python-univention-virtual-machine-manager univention-virtual-machine-manager-daemon univention-virtual-machine-manager-node-common univention-virtual-machine-manager-node-xen univention-virtual-machine-manager-schema

Wobei die libvirt Pakete als Abhängigkeiten automatisch mitinstalliert werden sollten, wenn “univention-virtual-machine-manager-node-common” installiert worden ist.

Sie sollten ggf. fehlende Pakete folgendermaßen nachinstallieren können:

univention-install Paketname

Gab es evtl. Probleme bei der Installation oder wurden Komponenten nachträglich hinzugefügt oder entfernt?

Mit freundlichen Grüssen
Tobias Scherer


#3

Guten Morgen,

Problem habe ich gefunden. Der Beitrag [url]Keine Profile im UVMM mit KVM] und die Prozessübersicht haben mich auf die Idee gebracht.
Die Pakete, wie von Ihnen beschrieben, waren installiert gewesen. Auch gab es keine Probleme bei der Installation. Auch ist alles auf dem DC-Master installiert.
Nur mich wunderte immer warum “univention-libvirt” nicht vorhanden war und deshalb der Rest nicht startete.

Lösung:
Der Prozess “univention-libvirt” wird von “runsv” gestartet.
Dieses war auch unter /etc/runit hinterlegt. Ein manuelles starten mit “runsv /etc/runit/univention-libvirt” funktionierte dann auch.
Zum automatischen Starten beim booten fehlte nur der symb. Link unter “/etc/service” auf “/etc/runit/univention-libvirt”. Weshalb dieser nicht angelegt wurde weiß ich nicht.
Ein Neustart vom System und alles läuft wie es soll.

Danke und
mfg
Marco


#4

Hallo,

ist es evtl. möglich uns die folgenden Logdateien zur Verfügung zu stellen, vielleicht lässt sich darüber herausfinden warum der Link nicht angelegt worden ist.

/var/log/univention/actualise.log* /var/log/univention/updater.log* /var/log/univention/installation.log* /var/log/univention/installer.log* /etc/univention/installation_profile

Am besten als tgz im Anhang, oder ggf. als Mailanhang an feedback@univention.de, falls Sie die Logs nicht zuvor auf sensible Daten, die nicht für ein öffentliches Forum bestimmt sind, prüfen wollen.

Mit freundlichen Grüssen
Tobias Scherer


#5

ok,
ich sende die Logdateien an die EMail-Adresse.

mfg
Marco


#6

Hallo,

wie ich den Logdateien entnehmen konnte, haben Sie oder hatten auf dem System während des Updates fremde Paketquellen, bspw. Debian Backports, eingetragen. Von der Installation von Paketen aus fremden Paketquellen raten wir dringend ab, da ein einwandfreier Betrieb von UCS dann nicht mehr gewährleistet ist.

Das System sollte einer gründlichen Überprüfung unterzogen und der Paketstatus, auf einen für ein UCS System konsistenten Zustand gebracht werden.

Mit freundlichen Grüssen
Tobias Scherer