USC 3.2 User Dateien Snapshot Vorgängerversion

german

#1

Hallo zusammen,

ich habe soweit meinen USC 3.2 installiert und auch weitestgehend konfiguriert.
Ich möchte folgendes konfigurieren.

Wenn einer der User Dateien von sich oder von einer anderen Freigabe löscht soll sie für den Administrator via Ordner -> Eigenschaften -> Vorgängerversionen zu durchsuchen und wiederherzustellen sein, ggf. auch für den User selber.

Was muss ich dafür tun das mein USC 3.2 das zur Verfügung stellt ?

Mit freundlichen Grüßen
Benny / TheSession


#2

Hallo,

meines Wissens sind die “Vorgängerversionen” ein reines Windows-Feature die in Windows z.B. im Rahmen der Wiederherstellungspunkte erstellt werden. Auf Freigaben geht so etwas nicht (sondern nur lokal für den Windows Rechner).

Es gibt aber für Samba (ich nehme mal an es geht hier um Samba Freigaben, auf die von Windows Clients zugegriffen wird) ein sogenanntes VFS Modul, mit dem gelöschte Dateien/Verzeichnisse in einem speziellen Verzeichnis auf der Freigabe gesichert werden (default .recycle). Es ist das Modul “recycle” (man vfs_recycle). Das Modul muss für jede Freigabe separat aktiviert werden.

In der UMC kann das Modul über
UMC -> Freigaben -> Samba -> VFS-Objekte: recycle
für eine Freigabe aktiviert werden. Weitere Optionen für das VFS Modul (recycle:versions, recycle:keeptree, etc.) können ebenfalls in der UMC über
UMC -> Freigaben -> Erweiterte Einstellungen -> Erweiterte Samba-Einstellungen: recycle:versions (Schlüssel) yes (Wert)
gesetzt werden.

Ich hoffe das hilft weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Felix Botner