USB-Tastatur wird für LUKS-Passwort-Eingabe nicht erkannt

german

#1

Hallo *,

ich habe auf einem Testsystem eine Neuinstallation von UCS 4.1 durchgeführt.
Die System-SSD wurde mit LUKS verschlüsselt und als LVM aufgesetzt.
Die Daten-Festplatten wurden im Raid5 mit LUKS verschlüsselt und als LVM aufgesetzt.

Problem: Die Tastatur (USB) arbeitet korrekt im BIOS, während des Bootvorganges und innerhalb von GRUB. Nach der Auswahl des Kernels in GRUB verliere ich die Tastatur, sodass sie für die Eingabge der Passphrasen im Bootsplash nicht mehr zur Verfügung steht. Ein alternativer Boot in das Root-Terminal bleibt gleichermaßen ohne USB-Tastatur während der Eingabe der Passphrase stehen.

Ansatz: Ich gehe davon aus, dass die notwendigen USB-Module nicht korrekt in initramfs hinterlegt sind. Vor ein paar Jahren (2-3?) hatte ich dieses Problem schon einmal. Müsste ein Debian 6 oder 7 gewesen sein. Vermutlich würde eine PS/2-Tastatur funktionieren - als Workaround. Ich habe aber derzeit keine zur Verfügung. Ich rechne damit, dass die modules von initramfs ergänzt werden müssen.

Ich möchte den Fehler und später die Lösung hier dokumentiert wissen. Vielleicht hat jemand von Ihnen eine rasche Lösung parat?

Tracker mit dem möglicherweise gleichen Problem:
bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=839071
bugs.launchpad.net/ubuntu/+sour … ug/1238194

Liebe Grüße.


#2

Modulnamen die in die initramfs sollen können an die Datei /etc/initramfs-tools/modules angehängt werden. Danach “update-initramfs -k all -u” ausführen.

Ich vermute es sind die module “usbhid” und “hid-generic”.

Gruß
Daniel Tröder