USB BackupPlatte

german

#1

Hallo,

betreibe hier seit ein paar wochen einen UCS 3.2 Server.
Jetzt wollte ich zu BackUp zwecken eine 2TB HDD an den Server hängen um wöchentliche BackUps zu erstellen.

Folgendes Problem tritt dabei auf:
HDD lässt sich mounten bzw wird per default nach /media/ gemountet sobald angesteckt.
Alllerdings kann ich nicht darauf schreiben.

Auch ein händischer mount nach /backup/USB ändert daran nichts. Alle versuche sowohl mit Administrator als auch root bringen nur folgende meldung:

root@ucs:/backup/USB# mkdir test
mkdir: kann Verzeichnis „test“ nicht anlegen: Die Operation ist nicht erlaubt

platte wurde als R/W gemountet, also daran kanns nicht hängen.
Nur bin ich jetzt grade mit meinem LAtein am Ende. Für Hilfe wäre ich sehr dankbar
EDIT: achso die platte ist NTFS formatiert, und ja da gibts nen grund für :slight_smile:

mfg
m0e


NFTS-Festplatten
#2

Hallo,

Haben Sie das Paket “ntfs-3g” installiert? Das bewirkt, daß NTFS nicht mehr mit dem Modul gemountet wird, den der Kernel mitbringt, sondern durch einen FUSE-Modul, der inzwischen ziemlich komplett alles versteht, was Windows in NTFS so treibt. Ich habe das mit einem Stick ausprobiert, der unter Windows mit NTFS formatiert wurde, und habe damit sofort Schreiberlaubnis gehabt. (Ohne dieses Paket: das gleiche Verhalten, das Sie auch beobachtet haben).

viele Grüße
Frank Greif.