Upgrade auf UCS 4.2 nicht möglich...Error

ucs-4-2
partitioning

#1
19.04.17 10:20:55.560 DEBUG_INIT
**** Starting univention-updater with parameter=['/usr/share/univention-updater/univention-updater', 'net', '--updateto', '4.2-0', '--ignoressh', '--ignoreterm']
Version=4.1
Patchlevel=4
starting net mode
--->DBG:update_available(mode=net, cdrom_mount_point=/media/cdrom, iso=None)
Checking network repository
Update to = 4.2-0
**** Downloading scripts at Wed Apr 19 10:21:00 2017
**** Starting actual update at Wed Apr 19 10:21:05 2017
Running preup.sh script
Mi 19. Apr 10:21:05 CEST 2017

HINT:
Please check the release notes carefully BEFORE updating to UCS 4.2-0:
English version: https://docs.software-univention.de/release-notes-4.2-0-en.html
German version: https://docs.software-univention.de/release-notes-4.2-0-de.html

Please also consider documents of following release updates and
3rd party components.

Do you want to continue [Y/n]?
Custom preupdate script /var/lib/local-preup.sh not found
failed
ERROR: /usr/ seems to be a separate file system, which is no longer supported.
Mounting file systems nowadays requires many helpers, which use libraries
and other resources from /usr/ by default. With a separate /usr/ they
often break in subtle ways or lead to hard to debug boot problems.
As such the content of /usr/ must be moved to the root file system before
the system can be upgraded to UCS-4.2. This procedure should be performed
manually and might require resizing the file systems. It is described at
.

Error: Update aborted by pre-update script of release 4.2-0

Habt Ihr irgendwelche Vorschläge ohne das ganze System umzubauen?

Gruß
Carsten


#2

Have a look here:

unfortunatly, if I see that right, the options are limited though.


#3

There’s also a generic how-to in the Univention Support Database:


#4

Hallo Carsten,

das Problem besteht darin dass /usr auf eine extra Partition gelegt ist. Das habe ich auch so gemacht und stand gestern vor dem selben Problem.

Hier mein Lösungsvorschlag:

1.) den kompletten Inhalt von /usr in ein neues Verzeichnis unterhalb von root kopieren (z.B. /usr-temp)

2.) in der /etc/fstab die /usr partiton auskommentieren “#” (Aber zur Sicherheit eine Kopie von fstab mit den alten werten behalten

3.) Den UCS herunterfahren und von einer Live CD starten

4.) Die root Partition mounten und den /usr-temp Ordner nach /usr verschieben (und kontrollieren ob die Unterverzeichnisse da sind wo sie hingehören und nicht noch mal im Unterverzeichnis /usr/usr) Da hatte ich gestern viel Spass damit

5.) Festplatte wieder aushängen und neu starten.

Somit sollte die /usr Partition unterhalb von root liegen und das Update laufen. Vorher prüfen ob auf der root Partition noch genug Platz da ist.

Evtl. gibt es einen anderen/besseren weg aber ich hatte es gestern so gemacht.

Gruß

Jochen


#5

Hallo Jochen,
danke für Deinen vorschlag, ich werde erst mal abwarten ob die Herren von UCS das Problem mit einem update fixen…
Wir sind da mit sicherheit nicht die einzigen “Betroffenen” und ich habe keine Lust auf eine neue Baustelle… die ich nicht zu verantworten habe :wink:

Gruß
Carsten


#6

Hallo Carstens,

Ich denke nicht das hier ein Update von UCS kommt denn das ist so gewollt, sprich UCS4.2 verwendet ja systemd und hier ist es empfohlen /usr auf unter root zu haben da es beim start schnell verfügbar sein soll wegen möglichen Abhängigkeiten beim Start von Diensten.

Also sollte der Weg der von grandjean beschrieben ist http://sdb.univention.de/1386 gegangen werden.

LG

Christian


#7

Hallo Christian,

vielen Dank für die Rückinfo.
Dann wird mein Kunde wohl in den sauren Apfel beißen…und die Zeche Zahlen müssen.

Gruß
Carsten