Update auf UCS 3.1 / Zarafa4UCS

german

#1

Meine Suche war leider nicht erfolgreich:
Online Update unter UCS 3.02 weist mich auf die neue Version 3.1 hin. Teilt mir allerdings mit, dass diese nicht installiert werden kann weil
“die Komponente ‘zarafa4ucs’ noch nicht für neuere Releaseversionen bereitgestellt wurde”.

Bin ich ein Einzelfall das noch niemand die Frage gestellt hat?


Unjoin / Rollenwechseln für UCS-Server
UCC und Zarafa
#2

Hallo,

auf einem UCS 3.0-2 mit installierter Zarafa4UCS Komponete wird momentan wie auch von Ihnen beobachtet das automatische Update auf UCS 3.1 geblockt.

Mit UCS 3.1 und der Einführung des App Centers wird nun auch Zarafa über dieses bereitgestellt.
Die Migration einer bestehenden Zarafa-Installation/-Konfiguration in die App Center-Umgebung ist derzeit nicht vollständig sicher automatisierbar, daher wird die Aktualisierung geblockt.

An einem entsprechenden Howto zur Migration wird aber selbstverständlich bereits gearbeitet, so dass ein Updateweg in naher Zukunft bereitgestellt werden wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#3

Hallo,

ich habe aktuell einen Kunden mit genau dieser Problematik. Aufgrund einer vermutlichen SAMBA4-Apple-Problematik möchten wir gerne auf UCS 3.1 updaten. Jedoch aufgrund von zarafa4ucs geht es nicht automatisiert. Gibt es derzeit andere Möglichkeiten oder muss ich auf Ihr Howto warten ? Wann kommt das Howto ?

Vielen Dank im Vorraus!


#4

Hallo!

an dem entsprechenden Howto wird derzeit mit erhöhter Priorität gearbeitet.

Bezüglich Samba 4 und MAC wurde allerdings am entsprechenden Foren-Thread ein Workaround herausgearbeitet. Haben Sie bereits versucht dies so anzuwenden?
-> Zugriff von Apple MACs auf SMB-Share

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#5

Danke auf Ihre Antwort bin ich erst nach meinem Post gestoßen!

Wird heute oder morgen ausprobiert. Vielen Dank!


#6

Hallo,

ein Howto zum Update bzw. der Migration auf die App Center Version steht mittlerweile unter Zarafa4UCS Upgrade Guide to UCS 3.1 with Univention App Center bereit.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#7

Danke für die Info.
Nach dem studieren der Doku und dem Vergleich mit der Installation unter 3.02 stellt sich mir noch eine Verständnisfrage. Ich kann das zwar auch testen, aber vielleicht kann man das ja auch abkürzen:
Ich habe einen DC-Master wo Zarafa4UCS auch unter Online-Update > Komponenten auftaucht (=nicht installiert). Hier wurden auch gemäß der ursprünglichen Installations-Anleitung unter 3.02 nur die notwendigen Komponenten (Schema/UDM) installiert.

Zarafa selbst läuft aber auf dem DC-Backup. Spätestens wenn ich “univention-add-app zarafa” aus der Update-Anleitung ausführe, hätte ich doch vermutlich zwei Zarafa-Installationen?

Ist das Update für diese Konstellation geeignet?
Muss ich ggf. auf dem Master nur einige der Schritte ausführen?

Danke im Voraus.


#8

Hallo,

das Howto ist so auf dem System auszuführen, auf welchem Zarafa installiert ist - das heißt, dass das “univention-add-app” in Ihrem Fall auf dem DC Backup ausgeführt werden müsste.
Sofern Sie bezüglich der Schemata auf dem Master ein eigenes lokales Zarafa Repository angelegt haben, müsste dies hier natürlich auch aktualisiert werden.
Generell ist dann so vorzugehen, wie bei jedem Update einer UCS-Umgebung, das heißt der Master muss zuerst auf UCS 3.1 aktualisiert werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#9

Ich wollte mal eine Erfolgsmeldung für meine Konfiguration geben:

Zuerst auf dem DC Backup (=Zarafa Server) die Schritte in der Zarafa Doku bis vor dem Update auf UCS 3.1 durchgeführt.
Der DC Master hatte sich das Zarafa4UCS Repository von dort geholt und konnte danach direkt auf UCS 3.1 aktualisiert werden.
Das einzige kleinere Problem war, dass der DC Master sich nach der Aktualisierung nicht mehr Neustarten/Runterfahren ließ (in messages kernel / call trace Einträge). Nach einem “Hard”-Reset war aber alles in Ordnung.
Zur Sicherheit erst alle Erratas eingespielt (bis 57)
Danach den DC Backup/Zarafa-Server auf UCS 3.1 aktualisiert. Das reibungslos, auch hier erst alle Erratas eingespielt.
Erst danach die weiteren Schritte aus der Zarafa-Doku nach Update 3.1 ausgeführt.

Das mit dem neuen App-Center sieht ganz gut aus. Was mir nur aufgefallen ist: Das Icon der Zarafa-App hatte einen grünen unscheinbaren Pfeil. Sollte das der (einzige) Hinweis sein, dass für die App ein Update vorliegt?
Wie auch immer. Das Zarafa-Update aus dem Update-Center ließ sich auch anstandslos installieren. (Vorher muß eine neue Lizenz aus der UMC angefordert und über den DC Master eingespielt werden.)

Meine Befürchtungen, das es Probleme mit Fetchmail und Z-push durch das Update geben könnte, haben sich glücklicherweise nicht bestätigt. Auch die Outlook-Anbindung funktioniert noch einwandfrei. Aus der Erfahrung auch nicht unbedingt selbstverständlich da die “personal use” mit drei Outlook-Clients verwendet wird.


#10

Hallo,

Das ist korrekt - ein grüner Haken am App-Icon symbolisiert hier, dass die App installiert ist. Ein geschwungener, grüner Pfeil symbolisiert ein verfügbares Update.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


Update 3.0 auf 3.1 mit Zarafa: Unerwarteter Verlauf