Univention Corporate Server 2.4-2 veröffentlicht

german
announcement

#1

Please find the English version below.

Mit UCS 2.4-2 steht die zweite Aktualisierung von UCS 2.4 zur Verfügung. Diese umfasst diverse Detailverbesserungen, Fehlerbehebungen und Neuerungen vor allem für Univention Virtual Machine Manager (UVMM).

Auszug aus der Liste der Änderungen:

[ul]
[li] Der Univention Virtual Machine Manager wurde umfangreich erweitert:
[list]
[] Paravirtualisierter Zugriff auf Laufwerke und Geräte kann nun direkt in den Eigenschaften der Geräte konfiguriert werden.[/li]
[li] Die Verwaltung großer Virtualisierungsumgebungen wird durch zusätzliche Verwaltungsinformationen in UVMM und die Integration von Nagios-Tests erleichtert.[/li]
[li] Virtuelle Maschinen können nun auch auf ein physisches DVD-Laufwerk eines Virtualisierungsservers zugreifen. Außerdem werden nun Disketten-Images unterstützt.[/li]
[li] Einer virtuelle Maschine kann nun mehr als eine Netzwerkkarte zugewiesen werden. Neben Bridging wird nun auch eine Anbindung über NAT ermöglicht. Eine umfangreiche Erläuterung findet sich in der Univention Support Datenbank (SDB): sdb.univention.de/1172[/li]
[li] KVM wurde auf Version 0.14 aktualisiert und kann weitergehend konfiguriert werden.[/li]
[li] In Xen wurde die Unterstützung für Festplatten-Images im BlockTap2-Format integriert.[/li][/ul][/
:m]
[li] Im Repository-Management wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen.[/li]
[li] Der Linux-Kernel auf Basis von Version 2.6.32 wurde auf den aktuellen Stand aus Debian “Squeeze” aktualisiert. Dies korrigiert zahlreiche Fehler und bringt unter anderem auch verbesserten Hardware-Support mit sich.[/li]
[li] Die Erweiterungsschnittstellen des Univention Directory Manager wurden verbessert, u.a. können nun auch eigene Optionen definiert werden. In der Gruppenverwaltung wurden Optimierungen vorgenommen, die das Hinzufügen von Benutzern zu großen Gruppen deutlich beschleunigen.[/li]
[li] Die Internationalisierung wurde weiter verbessert, u.a. können Univention Directory Reports nun auch in verschiedenen Sprachen generiert werden.[/li][/list:u]

Eine vollständige Liste der Änderungen sowie ausführliche Informationen sind im Changelog enthalten.

Das Update kann unter Verwendung des Online-Repository entweder per Univention Management Console (UMC) mit dem Modul “Online Updates” oder über die Kommandozeile mit dem Befehl univention-updater net eingespielt werden.

Sofern ein lokales Repository besteht, kann das Update alternativ über ein ISO-Image eingespielt werden, welches für i386 und amd64 zur Verfügung steht. Das Update mittels ISO-Image kann mit dem Befehl univention-updater cdrom --iso eingespielt werden.

English version

We are pleased to announce the second update for UCS 2.4. It includes several bug fixes and improvements, especially for Univention Virtual Machine Manager (UVMM).

Extract from the changelog of UCS 2.4-2:

[ul]
[li] Univention Virtual Machine Manager has seen many improvements:
[list]
[] Paravirtualised access to disk drives and devices can be configured directly in the device properties.[/li]
[li] The management of large virtualisation environments has become easier through additional management information in UVMM and the integration of Nagios tests.[/li]
[li] Virtual machines can now access physical CD/DVD drives on a virtualisation server. Additionally, access to floppy drives has been implemented.[/li]
[li] Muliple network interfaces can be assigned to a virtual machine by using bridging or NAT. A detailed explanation is given in an article in the Univention support database: sdb.univention.de/1192[/li]
[li] KVM has been updated to version 0.14.0 and can be configured extensively.[/li]
[li] Support for Xen disk images in BlockTap2 format has been integrated.[/li]
[li] Repository management has been improved.[/li][/ul][/
:m]
[li] The Linux kernel based on version 2.6.32 has been updated to the version from Debian “Squeeze”. This fixes several bugs and improves hardware support.[/li]
[li] The extension interface of Univention Directory Manager has been improved, e.g. new options can now be defined. Group management has been optimized, adding users to large groups has been accelerated.[/li]
[li] Internationalisation has been improved, e.g Univention Directory reports can be generated in several languages.[/li][/list:u]

A complete list of all changes as well as detailed information can be found in the changelog (only availabe in German).

The update can be installed using the online repository either with Univention Management Console (UMC) using the module “Online update” or on the command line with the command univention-updater net.

If you use a local repository, the update can alternatively be installed with an ISO image that is available for i386 and amd64. The update through ISO image can be installed using the command univention-upater cdrom --iso .


#2