Univention 4.4 + kopano

kopano
german
appcenter

#1

nach einem Systemreboot klappt das Login von Kopano WebApp nicht mehr.

In der kopano-webapp.list (Basissystem) steht:

“UCS Version 4.4 is incompatible with any available kopano repository, exiting”

Dies ist auto generated, was auch immer das bedeuten soll.

Mit dem Einbinden von Kopano gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme, das letzte war nach dem upgrade auf 4.4. Da hatte ich aus der einem Kopano-Post den Hinweis dass “vergessen” wurde die kopano-core.list anzupassen und der Verweis auf 4.4 fehlt.
Also: or configRegistry.get('version/version') == "4.4" hinzugefüg und dann lief es. Bis jetzt.

Kann ich nun meine Fehlersuche einstellen und Kopano ersetzen?

Bis vor dem reset hatte es funktionert.
mfg


#2

sorry, zu schnell geschossen.

Die webapp musste auch noch auf 4.4 angepasst werden. Nun läuft es wieder.

Irgendwie geht der Benefit eines integrierten Systems verloren wenn diesen Kleinigkeiten nachgelaufen werden muss.

mmhhm// grtz


#3

Es wurde nicht vergessen. Nur einfach nicht vor dem 4.4 Release gemacht.

Aber was war denn jetzt der Fehler beim Login? Was in der Repository Konfiguration steht stört die WebApp eigentlich nicht.


#4

warum auch immer es nicht drinsteht, ich denke, mindestens wenn ein point release gemacht wird sollten die Parameter der verknüpften Anwendungen mitgenommen werden.

Nach 4.4 ging kopano gar nicht. Die Ergänzung im core hat es dann wieder zum Laufen gebracht, und zwar einschliesslich der WebApp.
Nach besagtem Reboot ging jedoch die WebApp nicht mehr und die entsprechende Anpassung in kopano-webapp.list hat dann auch dies wieder zum Laufen gebracht.

Was nicht ging: Login hat nach Eingabe der creds nicht die Anwendung geöffnet sondern mit einer Fehelrmeldung abgebrochen. Auf verschiedenen Browsern und aus verschiedenen Netzwerken.
Für mich sah das wie eine Fehlfunktion im js aus, die Logs haben keine Hinweise gegeben.

Mir erscheint es auch nicht schlüssig, aber nun geh es wieder.

grtz


#5

Das ist ungefähr so, als wenn im Auto der Blinker nur dann gehen würde, wenn auf der Rückbank der Anschnallgurt eingerastet ist. Das eine hat rein gar nichts mit dem anderen zu tun.


#6

Solange mir niemand erklären kann warum bei einem Upgrade die verknüften Anwendungen nicht Versioniert werden ist alles andere Prosa. Ihre Erklärung “…wird schon passen weil sich das Debian Grundsystem nicht geändert hat” reicht mir angesichts der aufgelaufenen Probleme nicht. Schon gar wenn der workaround von Ihnen kommt.

Jede Stunde die ich mit der Beseitigung solcher Probleme verbringe ist eine Stunde gegen das Geschäftsmodell von Univention.Dieser Umgang mit “Herrschaftswissen” ist mir bisher nur im Umfeld von Unternehmen beispielsweise aus Walldorf untergekommen.

Es kommt immer gut den Kunden zu verblöden.

Aber danke für das Beispiel: wenn’s schon nicht für die korrekte Versionierung reicht spricht alles dafür die Verknüpfung von Anschnallgurt und Blinker zu prüfen.


#7

Ist das hier gemeint? (Ausschnitt aus https://kopano.com/blog/staying-up-to-date-with-kopano-releases-on-ucs/)

The last thing that is important to mention in relation to this is that this will not change the version of the installed app, but only the version of the installed Kopano packages. E.g. updating the “8.6.8” app with our repository to “8.6.9” will still show “8.6.8” in the App Center, but the actually used version will be “8.6.9”. Enabling our repositories also has no influence on app updates offered by the App Center. These updates bundle the integration package and should still be installed.

Es ist auch immer wichtig den Kontext zu betrachten, in dem eine solche Aussage getroffen wurde.

Bezüglich der “aufgelaufenen Probleme” würde ich begrüßen diese einmal konkret und mit entsprechendem Logging und/oder Fehlermeldungen zu benennen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist dieser Thread nichts anderes als jemand das Ventil um jemandes Ärger Luft zu machen, gibt aber wenig konkrete Handlungspunkte.

Wenn mir persönlich nicht vertraut wird, dann empfiehlt es sich stattdessen mit unserem Support direkt in Kontakt zu treten. https://kopano.com/support-info/


#8

naja, sie schreiben hier unter dem Label von Univention und werden persöhnlich. Als AG wüsste ich was zu tun ist.

Ich habe mich an dem Blinkerbeispiel gestört weil es mit “du Idiot” konnotiert ist. Vertrauen ist hier nicht persohnifiziert: das gilt dem Produkt/ Unternehmen und nicht Ihnen als Erfüllungsgehilfe.

Zu den aufgelaufenen Problemen: ich nutze Univention privat seit Jahren und im Laufe der Zeil sind nach und nach Anwendungen herausgenommen worden welche nun autonom laufen. Weil es immer wieder Ärger gab. Jetzt bleibt noch DNS und noch eine zeitlang Kopano bis alles umgeleitet ist.

Einfache Erkenntnis: das administrieren autonomer Anwendungen bedeutet für mich weniger Aufwand!

Das gleiche hat bei Partnerunternehmen stattgefunden. Gleiche Erfahrung.Und die zahlen div. Lizenzen und hatten sich diese Frage auch gestellt.

Das ist schade vor dem Hintergrund eines schlüssigen Businessmodels und eines erprobten Produktes. Aber das ist kein Selbstläufer, siehe oben.

Und nun zur letzten Anmache:

“…dieser Thread nichts anderes als jemand das Ventil um jemandes Ärger Luft zu machen”

-> will ich gar nicht unmittelbar kommentieren, aber soviel zum Verständnis:

Ich investiere als Entwickler Zeit in die Nutzung von UCS indem ich die speziellen Anforderungen erlerne. Als Ergebnis gibt’s dann ab und an Lizenzen aus gewerblicher Nutzung. Mit jeder Beschränkung der Nutzung (Apps herausnehmen) wird mein bisheriges Investment entwertet weil ich es nicht weiter nutzen kann. Das ärgert mich in der Tat.

Und damit Sie das als Angestellter auch verstehen ein konträres ud aktuelles Beispiel aus der Praxis: Entwicklergruppe, viel OS aber div. kostenpflichtige Teile bedankt sich dass ich meine Zeit in ihr Produkt investiere. So wird ein Schuh draus…

Ob in diesem Kontext diese persöhnlichen Anwürfe konstruktiv sind bleibt der Einschätzung der Leser überlassen.


#9

Ich bin gerade nochmal meine Antworten in diesem Topic durchgegangen und bin mir offen gesprochen nicht sicher, wo ich persönlich geworden sein soll. Sollte dieser Eindruck entstanden sein möchte ich mich aber dafür entschuldigen. Umgekehrt möchte ich aber auch darauf aufmerksam machen dass der ungequotete Teil des obrigen Absatzes aber durchaus auch als persönlicher Angriff verstanden werden kann.

Im übrigen: ich schreibe ich zwar in einem Univention Forum, bin mir aber nicht ganz sicher wo ich den Eindruck erweckt haben könnte ein Univention Angestellter zu sein. Auch habe ich keinerlei Einfluss auf Apps im Univention Appcenter (außer natürlich denen die ich durch Kopano betreue).

Um vielleicht nochmal eine positive Wendung zu schaffen:

Um Probleme mit den Kopano Apps auf Univention zu beheben, ist es wichtig diese konkret und mit entsprechendem Logging und/oder Fehlermeldungen zu benennen.

Wenn es um andere Apps auf Univention geht, dann wäre eventuell @gulden ein besserer Ansprechpartner.