UEFi-Boot von USB

german

#1

Hallo,

inwieweit ist denn nun UEFI-Unterstützung vorhanden? Gibt es die für die Installation nur bei PXE-Boot?


#2

UCC 2.0 erlaubt die Installation von UCC-Systemen im UEFI-Bootstandard:

  • ucc-image-toolkit unterstützt nun die Konfiguration von EFI-System Partitions (ESP). Diese werden dann beim Rollout von UCC-Systemen in der initrd umgesetzt. Wir liefern eine Beispiel-Konfiguration für ein UEFI-Desktop-System mit.
  • Die Installation von UCC-Systemen ist auf den Rollout über PXE ausgelegt. Um diesen einzusetzen, muss eine UEFI/PXE-kompatible PXE-Firmware über eine DHCP-Boot-Richtlinie zugewiesen werden. Der Rollout eines UCC-UEFI-Systems sollte prinzipiell auch über einen USB-Stick möglich sein, ist aber nicht Bestandteil der UCC-Produkttests.

Weiterführende Dokumenatation findet sich im UCC-Handbuch:
docs.univention.de/ucc-manual-2. … llout:uefi

Mit freundlichen Grüßen,
Moritz Mühlenhoff


#3

Der Laptop unterstützt leider kein PXE. Gibt es vielleicht eine EFI-Bootdisk, von der man mit PXE booten kann?


#4

Mir ist nichts derartiges bekannt. Ich würde empfehlen das System über BIOS-Boot zu installieren, es entstehen dadurch keine funktionalen Nachteile.


#5

BIOS-Boot wird leider auch nicht unterstützt :frowning:


#6

Ggf. hilft ein Firmware-Update; bei einem unserer Testsysteme war die UEFI-PXE-Funktionalität auch erst nach einem Update verfügbar.

Sie könnten alternativ die Installation von einer Blu-Ray oder einem USB-Stick testen, d.h. Build eines UEFI-Images, das dann auf die Blu-Ray oder den Stick geschrieben wird:
docs.univention.de/ucc-manual-2. … ollout:iso

Wir haben das Szenaro bislang nicht getestet, aber prinzipiell sollte der Rollout auch damit möglich sein (sofern die UEFI-Firmware das erlaubt).


#7

Ich hab jetzt mal versucht das über Virtualbox auf ner SD-Karte zu installieren, welches allerdings keine UEFI-PXE-Boot unterstützt. Die Installation läuft somit über konventionellen PXE-Boot. Nach der Installation ist die EFI-Partition leer, der Boot funktioniert demetnsprechend nicht. Woran kann das liegen? Vielleicht daran, daß das System anschließend nicht gejoint wurde? Oder eben weil die Installation nicht über UEFI war?


#8

Hat hier noch keiner erfolgreich UCC über UEFI installiert? Kann man vielleicht für zukünftige Releases die Unterstützung auch in die ISOs einbauen?


#9

Hallo,

aktuell kann man das auf jeden Fall schon in einem eigenen Image aktivieren. Eine Beispielkonfiguration gibt es auch: docs.univention.de/ucc-manual-2. … llout:uefi

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#10

Hm nach der hab ich mich ja gehalten. Allerdings hab ich amd64 genommen. Möglicherweise liegt ja da das Problem.


#11

Sieht eher nicht so aus. Es liegt vermutlich an VirtualBox. Per ISO geht es definitiv auch nicht, da es keine EFI-MOdule für Grub enhält. Ne Möglichkeit wäre vielleicht diese manuell hinzuzufügen.


#12

Also der UEFI-Support scheint ja auf den Netzwerkboot beschränkt zu sein?! Ich hab jetzt ihr einen Rechner, der darüber problemlos bootet, aber ein Localboot scheint nicht zu funktionieren. Bei den UEFI-Einträgen taucht die Platte auch gar nicht auf, nur beim Legacy-Boot.


#13

Das manuelle Erstellen eines Eintrages bringt da leider auch nichts:

efibootmgr --create --disk /dev/sda --part 1 --label "UCC - GRUB2" --loader \\EFI\\ubuntu\\grubx64.efi

#14

Sieht IMO nicht so gut aus, da müßte wohl mehr drin sein:

[code]ls -l /boot/*
-rw-r–r-- 1 root root 1158016 Mai 3 2014 /boot/abi-3.13.0-24-generic
-rw-r–r-- 1 root root 1164509 Nov 13 19:30 /boot/abi-3.13.0-40-generic
-rw-r–r-- 1 root root 165510 Mai 3 2014 /boot/config-3.13.0-24-generic
-rw-r–r-- 1 root root 165745 Nov 13 19:30 /boot/config-3.13.0-40-generic
-rw-r–r-- 1 root root 33721811 Dez 11 16:33 /boot/initrd.img-3.13.0-24-generic
-rw-r–r-- 1 root root 33902321 Dez 11 16:33 /boot/initrd.img-3.13.0-40-generic
-rw-r–r-- 1 root root 176500 Mär 12 2014 /boot/memtest86+.bin
-rw-r–r-- 1 root root 178176 Mär 12 2014 /boot/memtest86+.elf
-rw-r–r-- 1 root root 178680 Mär 12 2014 /boot/memtest86+_multiboot.bin
-rw------- 1 root root 3372643 Mai 3 2014 /boot/System.map-3.13.0-24-generic
-rw------- 1 root root 3387231 Nov 13 19:30 /boot/System.map-3.13.0-40-generic
-rw-r–r-- 1 root root 2405285 Dez 11 14:41 /boot/unicode.pf2
-rw------- 1 root root 5776416 Mai 3 2014 /boot/vmlinuz-3.13.0-24-generic
-rw------- 1 root root 5808960 Nov 13 19:30 /boot/vmlinuz-3.13.0-40-generic

/boot/efi:
insgesamt 0

/boot/grub:
insgesamt 12
-rw-r–r-- 1 root root 902 Dez 11 16:33 gfxblacklist.txt
-rw------- 1 root root 1218 Dez 11 17:43 grub.cfg.new
-rw-r–r-- 1 root root 1024 Dez 11 17:31 grubenv[/code]

Sieht ebenfalls seltsam aus:

# aptitude reinstall univention-ucc-grub Die folgenden Pakete werden ERNEUT INSTALLIERT: univention-ucc-grub 0 Pakete aktualisiert, 0 zusätzlich installiert, 1 erneut installiert, 0 werden entfernt und 0 nicht aktualisiert. 0 B/7.688 B an Archiven müssen heruntergeladen werden. Nach dem Entpacken werden 0 B zusätzlich belegt sein. (Lese Datenbank ... 343898 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.) Vorbereitung zum Entpacken von .../univention-ucc-grub_2.0.0-2.9.201404041504_all.deb ... Entpacken von univention-ucc-grub (2.0.0-2.9.201404041504) über (2.0.0-2.9.201404041504) ... Trigger für univention-config (9.0.6-9.464.201404151035) werden verarbeitet ... univention-ucc-grub (2.0.0-2.9.201404041504) wird eingerichtet ... File: /etc/default/grub Grub-Konfigurationsdatei wird generiert ⦠/usr/sbin/grub-probe: Fehler: Kanonischer Pfad von »/ucc_tmp/root/ucc-2.0-desktop-efi-image.img« konnte nicht ermittelt werden. Kein Pfad oder Gerät wurde angegeben. Aufruf: grub-probe [OPTIONEN â¦] [OPTIONEN]⦠[PFAD|GERà T] Rufen Sie »grub-probe --help« oder »grub-probe --usage« auf, um weitere Informationen zu erhalten. Not updating grub/hidden/timeout Not updating grub/timeout Not updating grub/append Not updating grub/font Not updating boot/ucc


#15

Wenn man /ucc_tmp/root/ucc-2.0-desktop-efi-image.img per Symlink erzeugt gehts zwar weiter, allerdings findet er dann die uuids nicht. Erst die von sda3, wenn man die ersetzt durch /dev/sda3 sucht grub erfolglos die vom Image.

Fazit: UCC ist mit UEFI leider eine Baustelle.


#16

Also zumindest fürs ISO siehts unter UCC 3 nicht besser aus:

# ls -l /mnt/boot/grub/
insgesamt 2391
dr-xr-xr-x 1 root root    2048 Sep  4 19:52 fonts
-r--r--r-- 1 root root     712 Sep  4 18:10 gfxblacklist.txt
-r--r--r-- 1 root root     896 Sep  4 19:45 grub.cfg
dr-xr-xr-x 1 root root   36864 Sep  4 19:52 i386-pc
dr-xr-xr-x 1 root root    6144 Sep  4 19:52 locale
dr-xr-xr-x 1 root root    2048 Sep  4 19:52 roms
-r--r--r-- 1 root root 2398585 Sep  4 18:10 unicode.pf2