UCS mit OXAE von externem USB-DVD-Laufwerk installieren

mail
german

#1

Hallo,

ich habe an meinem Server das externe usb-dvd-laufwerk als erstes Bootdevice angegeben. UCS startet auch von der DVD, bei “Check devices for UCS CD:” wird jedoch nur /dev/hda angegeben. Auch eine Aktivierung sämtlicher usb-devices im Hardwareauswahlmenü brachte keinen Erfolg (No valid source found).

Beim Wechsel in die Konsole (Strg+C, Strg+Alt+F2) wird das Laufwerk mit modprobe usb-storage als SCSI device eingebunden. Zurück zum Installer (Strg+Alt+F1) wird aber immernoch nix erkannt (sda, sda0, sda1). lsusb wird nicht unterstützt.

MfG,
Sebastian


#2

Hallo,

verbessert sich die Situation, wenn das usb-storage Modul in der Modulliste im ersten Installerdialog eingetragen wird(letztes Modul ganz unten in der Auswahlliste), im Installationsmediumsdialog als Device /dev/sr0 oder /dev/scd angegeben und mit F4 die Hardware erneut gesucht wird und dann mit F12 bestätigt wird?

Mit freundlichen Grüssen
Tobias Scherer


UCS 2.2 (OX-AE) auf Supermicro X8SIL,Kein CD-ROM bei Inst
#3

/dev/scd hatte ich schon probiert, den Durchbruch brachte nun /dev/sr0 (in Kombination mit dem usb-storage Modul in der Hardwareauswahl).

Vielen Dank!


#4

Hallo,

mir hat es auch geholfen bei der Installation von UCS 2.2 (32 bit) auf einem Fujitsu TX 150 S7 mit LSI RAID Controller 1068 (SAS)

jedoch kann ich die Netzwerkkarte nicht ansprechen.

LG
Franz


#5

Hallo,

[quote=“FJE_84”]Hallo,

mir hat es auch geholfen bei der Installation von UCS 2.2 (32 bit) auf einem Fujitsu TX 150 S7 mit LSI RAID Controller 1068 (SAS)

jedoch kann ich die Netzwerkkarte nicht ansprechen.

LG
Franz[/quote]

Sie können bzgl. der Netzwerkkarte gerne einen neuen Thread eröffnen. Können Sie dann direkt ausführliche Informationen zur Hardware und eine Problembeschreibung geben?

Mit freundlichen Grüssen
Tobias Scherer


#6

Hr. Martens,

hat diesbezüglich von Hr. Siedl ein Mail bekommen.

Wo es sich eigentlich um die gleiche Hardware handeln sollte.

Aus zeitgründen kann ich das ganze jetzt nicht nachstellen.

Habe jetzt Basis 2.3 und domU 2.2 auf dieser Hardware laufen.

LG
Franz


#7

Hallo,

soweit bekannt handelte es sich hier um eine Intel Netzwerkkarte die erst mit Kernel 2.6.26 im Modul e1000e unterstützt wird. Sollten hier weitere Probleme auftreten, würde ich Sie bitten ein neues Thema im Forum zu öffnen.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm