UCS-Installation auf Virtualbox scheitert

german

#1

Hallo!

Ich verwende Virtualbox für viele Testsysteme (Windos 7, 2008, Debian 32, 64 etc.), nur UCS konnte ich bisher noch nie installieren (weder 2.4 noch 3.x noch 32- oder 64-Bit, noch die Appliance. Keine einzige Installation (inkl. der Appliance) hat jemals gebootet. Ich vermute daher (obwohl alle anderen System anstandlos laufen), dass es an den Vrtualbox-Einstellungen liegt. Ich verwende v4.1.18 (auf Windows 7 Host).

Meistens bleibt der Bootvorgang ohne jede Fehlermeldung einfach hängen. Manchmal kommt eine X-Server-Meldung, manchmal ein anderer kryptischer Fehler. Kennt jemand dieses Problem. Wo muss ich bei der Fehlersuche ansetzen?


#2

Hallo,

uns sind keine generellen Probleme beim Betrieb von UCS unter Virtual Box bekannt. Es ist lediglich darauf zu achten, dass für 32bit Systeme in den Systemeinstellungen die Option “PAE/NX aktivieren” gesetzt ist, da der standardmäßig installierte Kernel ein sogenannter “Bigmen” Kernel ist, der den Betrieb von i386 Systemen mit mehr als 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Dies muss auch von der CPU des Hostsystems unterstützt werden und kann auf Linuxsystemen wie folgt überprüft werden:

cat /proc/cpuinfo | grep --color pae

Ich habe testhalber eine UCS 3.0-2, i386 Installation auf Virtualbox Version 4.1.18 mit der Vorlage für Debian Systeme durchgeführt und kann das System vollständig und ohne weitere Anpassungen verwenden. Das Netzwerk ist sowohl per NAT als auch mittels Netzwerkbrücke verwendbar. Probleme mit dem X Server konnte ich nicht feststellen.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Scherer


#3

Hallo,

ich habe die Installationsversuche unter Virtualbox vorerst nicht weiter verfolgt.

Ich kann die UCS Appliance mit dem VMplayer booten, aber der Vorgang läuft nicht wie beschrieben

“Nach dem ersten Hochfahren startet UCS in den Assistenten für die Basiseinstellungen.”

sondern läuft direkt zum Anmeldefenster. Mit welchem Account muss ich mich da anmelden?

Gruß

wos


#4

Hallo,

haben Sie das verwendete Image bereits einmal anderweitig gestartet? Der Assistent für die Basiseinstellungen startet nur beim ersten Systemstart. Sie können entweder ein frisch heruntergeladenes Image verwenden und die Basiseinstellungen wiederholen, oder Sie melden sich als Administrator mit dem während der Basiskonfiguration gesetzten Passwort an. Weitere Hinweis können Sie auch diesem Wiki Artikel entnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Scherer


#5

Hallo Herr Scherer,

wie ich anfangs schon geschrieben habe, probierte ich auch Ihre Appliances mit Virtualbox, die aber kein einziges Mal gebootet haben (nur 1 Mal kam der Splash Screen). Diese habe ich jetzt verwendet. Ich wusste nicht, dass die - obwohl kein Boot-Vorgang stattfand - verändert wurden. Der Bildschirm war meistens schwarz, da gab es keine Felder zur Eingabe von Benutzernamen oder Passwörtern. Da weiß ich natürlich nicht, was da im Hintergrund passiert ist, wenn UCS geich beim ersten Mal abstürzt.

Logischerweise kann ich mich auch nicht als Administrator anmelden, ich kenn ja das Passwort nicht, weil ich nie eins festlegen konnte. Ich kenne den Wiki-Artikel, aber dort geht man immer davon aus, dass man den UCS Initial Configuration Screen zu Gesicht bekommt. Ich lade dann die Appliance nochmal herunter.

Gruß

wos


#6

Hallo,

ggf. haben Ihre Testsysteme korrekt gebootet und es gab dabei nur Anzeigeprobleme? Da ich das Verhalten hier nicht nachstellen kann, ist es leider nicht möglich dies weiter zu untersuchen. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, das Demo Image mit VMware zu starten, da es auch hierfür erzeugt worden ist.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Scherer