UCS 5.0-0 wurde veröffentlicht

Mit Univention Corporate Server 5.0-0 steht das fünfte Major Release für Univention Corporate Server (UCS) zur Verfügung.

Voraussetzung für ein Update ist mindestens UCS 4.4-8 mit UCS 4.4-8 erratum 972. Erst dann wird das verfügbare Update angezeigt. Generell wird empfohlen, vor dem Update zunächst auch alle weiteren Errata einzuspielen.

UCS 5.0-0 umfasst Funktionserweiterungen und Verbesserungen, neue Eigenschaften sowie diverse Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen. Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Dieses neue Major Univention Corporate Server Release basiert auf Debian 10.9 Buster. Viele Pakete liegen in neuerer Version vor. Einige Beispiele sind der Linux-Kernel (4.19), PostgreSQL (11), Python 3 (3.7) und Samba (4.13.7).

  • Das Portal wurde aktualisiert um die zentrale Anlaufstelle für Univention Corporate Server Nutzer zu sein. Apps und Webseiten lassen sich als frame im Portal einbinden (iframe). Nutzer können dadurch schnell Apps öffnen und zwischen ihnen wechseln. Organisationen können ihre Identität durch eine zentrale Seite stärken, auf der alle Apps zu finden sind.

  • Python ist die Sprache der Wahl für viele Univention Corporate Server Komponenten, ein Großteil wurde migriert um auf Python 3.7 zu laufen. Python 2.7 wird mit UCS 5.0 weiter unterstützt, wird aber zu UCS 5.1 entfernt.

  • Die Univention Management Console ist jetzt in einem dunklen Design gehalten. Ein helles Design wird mit einem Update nachgeliefert werden.

  • Die Systemrollen wurden umbenannt. “Domänencontroller Master” wurde umbenannt zu “Primary Directory Node”, “Domänencontroller Backup” zu “Backup Directory Node”, “Domänencontroller Slave” zu “Replica Directory Node” und “Memberserver” zu “Managed Node”. Dies ist noch nicht abgeschlossen, in diesem Release wurden die Dokumentation und UI-Texte angepasst.

  • Software-Installation erfolgt nun ausschließlich über das App Center. Die Software-Auswahl während des Installationsprozesses eines Univention Corporate Server Nodes wurde entfernt.

  • Es können jetzt mehrere Apps in einem Schritt über das App Center installiert werden. Abhängigkeiten zwischen Apps werden automatisch aufgelöst indem mehrere Apps installiert werden, falls sie in der Domäne benötigt werden. Die Funktion mehrere Apps zu installieren ersetzt die Software-Auswahl während des Installationsprozesses.

  • Ob ein Univention Corporate Server bereit für ein Upgrade von 4.4 auf 5.0 ist, kann über das hier verlinkte Skript geprüft werden. univention-upgrade wird das Upgrade nicht durchführen, wenn diese Tests nicht erfolgreich sind. Eine ausführliche Anleitung zum Upgrade ist in Kapitel 5 zu finden.

  • Die Paketquellen wurden auf eine feste Anzahl von zwei reduziert, eine für das Release und eine für Errata-Updates. Dadurch wird das Aktualisieren des apt Paket Metadaten-Caches beschleunigt, vor allem für spätere UCS 5 Releases. Hierfür waren Änderungen am Paketdepot nötig, ein lokales UCS 4.x Paketdepot wird keine UCS 5.x Pakete ausliefern können, siehe auch Kapitel 4.

  • Univention Configuration Registry-Variablen können jetzt einen Vorgabewert haben, welcher zurückgegeben wird falls die Variable nicht gesetzt ist. Es ist zu beachten, dass noch nicht alle Pakete dieses Feature nutzen sondern Vorgabewerte teilweise direkt im Template definieren.

  • Der Linux-Kernel, inklusive der signierten UEFI secure boot Variante, welcher mit UCS 5 ausgeliefert wird, ist nun identisch zum Kernel in Debian.

  • Die Univention Management Console hat ein neues Willkommensmodul erhalten, um Administratoren durch die ersten Schritte bei der Nutzung eines Univention Corporate Server zu führen, zum Beispiel durch das Anfordern einer Lizenz oder die Installation von Apps.

  • Für eine einheitlichere und einfachere Verwaltung von Diensten sind die Dienste Univention Directory Listener, Univention Directory Notifier und univention-dhcp von runit-Diensten zu nativen systemd-Diensten umgestellt worden.

Hinweise zum Release, Download und Dokumentation finden sich unter folgenden Links:

Fragen können auf Univention Help im Bereich UCS gestellt werden.

4 Likes