UCS 4.1-3: Drittes Point-Release veröffentlicht

german
announcement

#1

Mit UCS 4.1-3 steht ab sofort das dritte Point-Release für Univention Corporate Server (UCS) 4.1 zum Download zur Verfügung. Es beinhaltet alle für UCS 4.1-2 veröffentlichten Errata-Updates und umfasst diverse Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen vor allem in folgenden Bereichen:
[ul]
[li] Das App Center wurde an vielen Stellen weiterentwickelt und es wurden weitere Möglichkeiten für die Migration der Apps zu “dockerisierten” Apps implementiert.[/li]
[li] Die Replikation von Verzeichnisdienstobjekten wurde für diverse Randsituationen weiter stabilisiert.[/li]
[li] Der Domänenbeitritt von weiteren Samba-basierten Active Directory Domänencontrollern ist nun auch bei mehr als 100.000 Verzeichnisdienstobjekten möglich.[/li]
[li] Die App Appliances wurden weiter ausgebaut, so ist es nun möglich für App-Anbieter ein eigenes Branding zu definieren, als auch einen Fast-Demo-Modus zu aktivieren. Dadurch kann ein Tester sehr schnell mit vordefinierten Einstellungen eine App Appliance testen.[/li]
[li] Konfigurationseinstellungen für das Datenbankmanagementsystem MySQL können nun per UCR-Variablen definiert werden. Zum Beispiel können Apps damit einfacher die Einstellungen der Datenbank an ihre Bedürfnisse vornehmen.[/li]
[li] Diverse wichtige Sicherheitsupdates wurden in UCS 4.1-3 integriert, u.a. für libvirt, OpenSSL, QEMU und Samba. Weiter wurden Sicherheitsaktualisierungen in den Standard-LDAP-ACLs und dem UMC-Server integriert.[/li][/ul]
Eine detaillierte Auflistung findet sich im Changelog in den Release Notes. Fragen können im Univention Forum im Bereich UCS gestellt werden.


#2