UCS 4.0-2: Zweites Point-Release veröffentlicht

german
announcement

#1

Mit UCS 4.0-2 steht ab sofort das zweite Point-Release für Univention Corporate Server (UCS) 4.0 zum Download zur Verfügung. Es beinhaltet alle für UCS 4.0-1 veröffentlichten Errata-Updates, maßgeblich zur Verbesserung von Sicherheit und Stabilität, und umfasst folgende Highlights:
[ul]
[li] Die Free for personal Use Lizenz wurde durch die UCS Core Edition Lizenz ersetzt. Dadurch kann UCS auch im kommerziellen Einsatz kostenfrei eingesetzt werden. Das Upgrade der Lizenz ist in SDB 1324 beschrieben. Mehr Informationen zur UCS Core Edition finden sich unter univention.de/produkte/preise/.[/li]
[li] Die Container-Virtualisierung Docker wurde zu UCS hinzugefügt. Dadurch können auf einem UCS-System Docker-Container gestartet werden. Es stehen auch erste Docker Images von UCS zur Verfügung. Weitere Informationen dazu unter wiki.univention.de/index.php?title=Docker.[/li]
[li] Für die Erstellungen von Apps gibt es jetzt speziell einen eigenen Leitfaden.[/li]
[li] Nach der Installation einer App auf einem entfernten System wird diese nun automatisch über Join Skripte konfiguriert.[/li]
[li] Es gab zahlreiche Verbesserungen in Design und Usability der Univention Management Console.[/li]
[li] Die automatische Profil-basierte UCS Installation über das Netzwerk wurde hinzugefügt.[/li]
[li] Die Active Directory Kompatibilität wurde verbessert. So ist nun der Domänenbeitritt von Windows 2008 R2 Foundation Servern als Memberserver möglich. Zudem wurde ein Problem in der SID Auflösung in Zusammenhang mit NetApp Storage Systemen behoben.[/li]
[li] Beim Web-Server Apache und Mail-Server Postfix werden zusätzliche Einstellungen bezüglich der Verschlüsselung und anderer Sicherheitseinstellungen unterstützt. Des Weiteren werden alte Verschlüsselungsverfahren standardmäßig nicht mehr aktiviert.[/li][/ul] Eine detaillierte Auflistung findet sich im Changelog in den Release Notes. Fragen können im Univention Forum im Bereich UCS gestellt werden.


#2