UCS 3.2-2: Zweites Point-Release veröffentlicht

german
announcement

#1

Mit UCS 3.2-2 steht ab sofort das zweite Point-Release für Univention Corporate Server (UCS) zur Verfügung. Es beinhaltet alle für UCS 3.2-0 veröffentlichten Errata-Updates und umfasst folgende Highlights:
[ul]
[li] Der Domänenbeitritt von Windows-Clients mit fehlerhafter Systemzeit wurde vereinfacht; ein vorheriges Synchronisieren der Systemzeit ist nun nicht mehr nötig. Außerdem werden Passwortsperren nach erfolglosen Anmeldungen nun auch in Samba-AD-Domänen unterstützt.[/li]
[li] Univention AD Takeover - die UCS-Lösung zur automatischen Migration einer Microsoft Active Directory-Domäne zu UCS - kann nun auch über ein Univention Management Console-Modul durchgeführt werden.[/li]
[li] Das Univention App Center wurde weiter ausgebaut, z.B. können nun auch Applikationen bereitgestellt werden, die nicht für alle Prozessor-Architekturen verfügbar sind.[/li]
[li] Der Zugriff auf WLAN-Netze über das RADIUS-Protokoll kann nun über die neue Radius-App in der Univention Management Console konfiguriert werden.[/li]
[li] Das Debian-Point Update 6.0.9 wurde integriert. Es bring zahlreiche Bugfixes mit sich. [/li][/ul] Eine detaillierte Auflistung findet sich in den Release Notes.

Fragen können im Univention Forum im Bereich UCS gestellt werden.


Kein OX Text in App Center
#2