UCD 3.1 bootet langsamer als alles andere

german

#1

Hallo,

unsere ManagedClients booten langsamer als andere Betriebssyteme. Selbst Win2k bootet schneller.
Wo soll ich nach der Schwachstelle suchen und wie kann ich den Client optimieren (müsste dann über UCS gesteuetrt werden, damit alle Clients davon was haben).

Vom Start bis Login / vom Login zum Desktop / Vom Herunterfahren bis Stop auf der gleichen Maschine

  • ManagedClient (58s/26s/40s)
  • Ubuntu 11.10 (28s/12s/12s)

Liebe Grüße, Gerhard Prade


#2

Sehr geehrter Herr Prade,

beim Start eines UCS Managed Clients werden einige Dienste zur Integration in die UCS Domäne gestartet, die bspw. bei einer Ubuntu installation nicht gestartet werden. Dabei werden unter anderem die im LDAP hinterlegten Richtlinien ausgewertet und der Univention Directory Listener gestartet. Ausserdem prüft der Univention Updater auf ggf. vorhandene Updates.

Die Auswertung von Richtlinien und im LDAP hinterlegter Konfiguration erfolgt ebenso bei der Anmeldung an KDE für den jeweiligen Benutzer.

Beim Herunterfahren des Rechners müssen diese Dienste wieder beendet und ggf. offene Daten auf die Platte geschrieben werden.

Das im Beispiel genannte Ubuntu verwendet darüberhinaus mit upstart ein anderes Init System als UCS mit sysvinit. Durch die parallelisierte Abarbeitung der Startskripte in upstart kann der Bootprozess beschleunigt werden. In einer der kommenden UCS Versionen wird die parallelisierte Abarbeitung der Startskripte durch sysvinit für UCS Systeme aktiviert sein.

Um Performanceengpässe zu vermeiden sollte sichergestellt sein, dass keine Netzwerkprobleme oder hohe Last auf Netzwerkkomponenten bestehen, das bspw. der DNS Dienst zuverlässig funktioniert. Weiterhin kann die Last auf dem LDAP Server geprüft werden um auszuschließen, dass dieser durch verzögerte Antworten den Bootvorgang verlangsamt.

Generelle Empfehlungen zur Modifikation der Systemkonfiguration für einen schnelleren Start können nicht gegeben werden, da dies immer stark vom Einsatzszenario und den einzelnen Anforderungen abhängt.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Scherer


#3

Vielleicht gibt es ja irgendwelche weniger kritische Dienste die den Start unnötig verzögern, könnte man mal in die Liste schauen und versuchen es herrauszufinden welcher Prozess es sein könnte.