Ubuntu 18.04 mount share vers > 1.0 acl

samba

#1

Ich habe einen neuen Ubuntu 18.04 Rechner aufgesetzt und mit univeniton-join aus Github mit dem Master verbunden. Soweit so gut.

Wenn ich jetzt in die /etc/fstab folgende Zeile eintrage:
//vserver01/share1 /home/user/share1 cifs noauto,user,credentials=/home/user/.smbcredentials 0 0
dann wird das share1 auf den ersten Blick problemlos gemountet, allerdings tauchen lokal keine ACL Informaitonen auf. Erst wenn ich in der Zeile ein vers=1.0 als erste Option eintrage, dann sind die ACLs wieder da.

Ich brauche meine ACLs, würde aber schon gerne auf eine höhere SMB Version wechseln. Kennt jemand das Thema?

Ich bin für Hinweise dankbar.


#2

Hi,

we are preferring English I translated your request:

What types of ACLs are you referring to? Win/NTFS ACLs? POSIX ACLs? How do you determine you do not have ACLs when using SMBv2 or higher?

Might it be an option to use NFS instead of CIFS as you are sharing between two Linux hosts- why using Windows in between?

/CV


#3

Thanks for your reply.
You are perfectly right. There is absolutely no reason to use cifs. I don’t know why I used cifs. I just switched to nfs and voila it works.
I tried out a getfacl on some files and all the additional ACLs were missing when I used cifs and not vers=1.0.
Thanks