Thin-Client Tastatur nach VNC Zugriff unbrauchbar

german

#1

Hallo.

Wir setzen ja auf den Thin-Clients einen Dienst ein, der uns den Zugriff über xvncviewer ermöglicht. Allerdings ist die Tastatur und die Maussteuerung nach Beenden des xvncviewer unbrauchbar. Es reagiert die Tastatur entweder überhaupt nicht mehr, oder es werden die falschen Zeichen am Bildschirm gezeigt. Beispiel: Taste e zeigt dann q an. Auch die Maussteuerung geht meistens auch nicht mehr.

Muß da noch was auf den Thin-Clients eingestellt werden, oder liegt es daran, dass ich über ein Debian/squeeze auf den Thin-Client zugreife.

Gruß Querl


#2

Hallo,

bisher ist uns dieses Problem nicht bekannt, welchen Dienst verwenden Sie für den Zugriff auf die Thin Clients? Welche UCS TCS Version ist bei Ihnen im Einsatz (oder wird noch das standard Thin Client System verwendet)?
Gibt es nach dem Zugriff per VNC eventuelle Fehler-/Warnmeldungen in der /var/log/Xorg.0.log?
Treten die Probleme auch auf wenn Sie die VNC-Verbindung von einem anderen Client aus aufbauen?

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#3

Hallo Herr Meybohm.

Wir haben hier die reine Thin Client Installation. UCS TCS kommt nicht zum Einsatz.

Dieses Problem habe ich mit jedem Thin Client im Unternehmen und auch unabhängig von der Zeit des Fernzugriffs. Ob nun wenige Sekunden, oder mehrere Minuten/Stunden, ist die Tastatur danach nicht mehr zu gebrauchen. Auch die Maus funktioniert nicht mehr zu 100%. Klicken öffnet dann schon mal das Kontextmenü, statt die Anwendung zu starten.

Im Einsatz auf den Thin Clients ist:

Als Anhang die Xorg.0.log vom Thin Client.
Xorg.0.log (32.5 KB)


#4

Kleiner Nachtrag:

Meldet sich der Benutzer ab und ist wieder im gdm, funktioniert die Tastatur und Maus wieder. Scheint sich also um ein reines KDE Problem zu handeln.


#5

Hallo,

abgesehen von den beiden folgenden Meldungen bzgl. der Keymap sieht die Logdatei unauffällig aus:

code Error compiling keymap (server-0)
(EE) XKB: Couldn’t compile keymap[/code]

Sie könnten einmal prüfen ob die Meldungen schon vor dem VNC-Zugriff in der Logdatei stehen oder erst wärend dessen oder anschließend geschrieben werden.

Ich vermute mal Sie verwenden die UCS implementation des x11vnc auf Thin Clients? Ich habe das hier mit UCS TCS 3.1 noch einmal getestet und kann das beschriebene Problem nicht nachstellen.
Sie könnten diesbezüglich noch prüfen ob die Probleme auch mit einem anderen Client auftreten (z.B. krdc). Sollte das Problem bestehen bleiben, würden wir empfehlen UCS TCS 3.1 in einer Testumgebung zu evaluieren um zu prüfen ob das Problem dort für Sie behoben ist.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm