Spamd Dienst notwendig?

mail
open-xchange
ucs-4-2

#1

Moin,
uns ist aufgefallen, dass auf den UCS + Open-Xchange Servern sowohl der spamd als auch der amavisd Dienst laufen.

Nach meinen Kenntnistand, werden die Mails vom Postfix nur zum Amavis geschickt, dort der in Perl gesschrieben ist und die SpamAssassin Regel auch schon im Speicher hat und deshalb keine Netzwerk-Verbindung zum Spamd aufbaut (vgl. auch https://wiki.ubuntuusers.de/Amavis-Spam-Virenfilter/#spamassassin Zitat: Amavis greift direkt auf die spamassassin-Bibliotheken zu und benötigt keinen laufenden spamd Demon.).

Wenn man allerdings den Spamd herunterfährt und disabled:

  systemctl stop spamassassin.service
  systemctl disabled spamassassin.service

Gibt es hässliche E-Mails vom cron der die Spam-Regeln erneuert:

/etc/cron.daily/spamassassin:
Job for spamassassin.service failed. See 'systemctl status spamassassin.service' and 'journalctl -xn' for details.
invoke-rc.d: initscript spamassassin, action "reload" failed.

Diese könnte man deaktivieren aber nur in den man in das Template /etc/univention/templates/files/etc/default/spamassassin händisch eingreift und auf ENABLED=0 ändert.

Aber müsste dann nicht der Amavis neu gestartet werden, wenn neue Spam-Regeln da sind.


#2

Hi,

diesen Post habe ich erst jetzt gelesen, aber schon auf Cron <root@ucs3> test -x /usr/sbin/anacron || ( cd / && run-parts --report /etc/cron.daily ) geantwortet. Es sieht danach aus, dass bei den von mir betreuten Servern Spamd korrekterweise deaktiviert ist, aber dieser Cronjob nicht so ganz sauber ist.

Das könnte durchaus sein. Leider stecke ich in dem Thema nicht so tief drin, dass ich wirklich sagen könnte, was nun die korrekte Fehlerbehebung ist.

cu,
Daniel


Cron <root@ucs3> test -x /usr/sbin/anacron || ( cd / && run-parts --report /etc/cron.daily )
#3

Hallo,

ich möchte hier auf diesen Thread verweisen da dort das Thema bereits vertieft besprochen wird und demnächst mit einer abschließenden Einschätzung zu rechnen ist.