Solved: SMB-Freigabe auf BDC

german
samba

#1

Hallo,
ich habe vorhin einen zweiten virtuellen UCS aufgesetzt. Das Ding soll primär Datengrab spielen, sprich Dateiserver im LAN sein. Und wenn da schon ein zweiter Server läuft, dann kann der ja auch als Backup für das ‘Domänengeraffel’ dienen. Soweit, so gut. Anmeldung geht, ich kann über die Managementconsole auf PDC und BDC die Domäneneinstellungen sehen und konfigurieren.
Ich habe dann unter Freigaben eine neue Freigabe (auf der neuen Maschine) erstellt und diese sowohl per SMB als auch per NFS freigegeben. Letzteres funktioniert auch ohne Probleme, ich kann in beide Richtungen mounten. Aber Samba will nicht so recht. Es sind keine Freigaben auf der Maschine definiert. Testparm liefert folgendes:

~# testparm
Load smb config files from /etc/samba/smb.conf
rlimit_max: increasing rlimit_max (1024) to minimum Windows limit (16384)
WARNING: The “syslog” option is deprecated
Processing section “[homes]”
Processing section “[printers]”
Processing section “[print$]”
Loaded services file OK.
Server role: ROLE_STANDALONE

und

[global]
log file = /var/log/samba/log.%m
max log size = 1000
syslog = 0
panic action = /usr/share/samba/panic-action %d
usershare allow guests = Yes
map to guest = Bad User
obey pam restrictions = Yes
pam password change = Yes
passwd chat = Enter\snew\s\spassword:* %n\n Retype\snew\s\spassword:* %n\n password\supdated\ssuccessfully .
passwd program = /usr/bin/passwd %u
server role = standalone server
unix password sync = Yes
dns proxy = No
idmap config * : backend = tdb

[homes]
comment = Home Directories
browseable = No
create mask = 0700
directory mask = 0700
valid users = %S

[printers]
comment = All Printers
path = /var/spool/samba
browseable = No
printable = Yes
create mask = 0700

[print$]
comment = Printer Drivers
path = /var/lib/samba/printers

Frage: Sind per default noch Nacharbeiten für Samba auf einer zweiten Maschine zu erledigen oder habe ich hier in der 4.1.n einen Bug? Ich glaube weniger an eine Fehlbedienung der Managementkonsole, da NFS auch auf dem BDC funktioniert und Samba auf dem PDC ja auch läuft. Es sieht für mich so aus, als ob keinerlei Einträge vom PDC in der samba.cfg des BDC gemacht wurden.

Any hints?

Grüße
Andreas


#2

Auf der zweiten Maschine muss auch samba installiert sein (Active Directory-kompatibler Domänencontroller)

lg
Christian


#3

Hi Christian.

Danke, das war’s. Da wäre ich nun überhaupt nicht drauf gekommen, dass ich das Paket noch händisch im App-Center installieren muss, wenn ich bei der Installation schon Backup Domain Controller als Rolle ausgewählt habe und Samba ja augenscheinlich läuft.

Grüße
Andreas


#4

Backup Domain Controller ist hier für die Univention UCS LDAP Domäne zu verstehen nicht aber SAMBA AD

lg
Christian