Samba4 prozess

german

#1

Hallo,

wenn ich top aufrufe, so sehe ich ständig:
2144 root 20 0 752m 213m 75m R 101 2.7 2625:39 samba

1-2 Samba Prozesse laufen ständig ziemlich hoch. Wie sehe ich nun, wofür dieser verantwortlich ist??

[code]root@datensrv:~# samba-tool processes
dnsupdate:
2151

wrepl_server:
2143

rpc_server:
0

cldap_server:
2145

winbind_server:
2148

kdc_server:
2146

samba:
0

dreplsrv:
2147

kccsrv:
2150

ldap_server:
0[/code]

listet mit diesen prozess nicht auf…

// Edit:
Kann ich auf einem Standalone Samba4 eigentlich problemlos den dreplsrv deaktivieren?


Ein Samba-Prozess wir im Arbeitsspeicher immer größer
#2

Hallo, gleiches Problem auch bei uns.


#3

Hallo,

eindeutig können die Prozesse derzeit nur über die “name” Variable im Prozessspeicher identifiziert werden. Generell werden direkt nach dem Start allerdings 12 Prozesse in der folgenden Reihenfolge gestartet (bei abweichender Konfiguration der “server services” ändert sich hier natürlich die Reihenfolge bzw. auch die Anzahl):
[ol]
[li]samba(“main”)[/li]
[li]s3fs[/li]
[li]rpc[/li]
[li]wrepl[/li]
[li]ldap[/li]
[li]cldap[/li]
[li]kdc[/li]
[li]drepl[/li]
[li]winbind[/li]
[li]ntp_signd[/li]
[li]kcc[/li]
[li]dnsupdate[/li][/ol]
Ich vermute dass die DRS-Replikation auf einem Standalone-System deaktiviert werden kann, getestet haben wir das aber nicht weshalb wir es Produktseitig auch nicht unterstützen können.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm