Samba4 Performance

german

#1

Hallo,

ich setze ein UCS 3.1 Server als Dateiserver mit Samba 4 ein. Beim Kopieren von großen Dateien ist der Server sehr zügig, beim normalen Arbeiten mit Standard-Programmen ebenso. Nutzt ein User jedoch eines der beiden CAD-Programme “ArcMap GIS” oder “Allplan 2013”, so ist die Performance der Apllikation (oder des Servers?) miserabel. Die Programme haben die Projektdatenbanken auf dem Server und laden bei Bedarf bestimmte Teilbilder nach. Das lesen und schreiben ist bis zu 5 oder 6mal langsamer als auf dem alten Server (7 Jahre alt.). Woran könnte das liegen?
Clients: Windows 7 und Windows XP
Server: UCS, 16GBRAM, 3Ware 9650se-4lp RAID5 mit 2,7TB, Intel i7-2700K CPU @ 3.50GHz

Danke und Gruß,
Boris


#2

Hallo,

können Sie dieses Verhalten auch beim direkten Kopieren von vielen kleinen Dateien beobachten? Es wäre gut wenn Sie dies einmal mit x Dateien testen und uns die Dauer mitteilen würden, damit wir entsprechende Vergleichstests durchführen können.
Unter Umständen besteht hier auch ein Zusammenhang mit dem Thread Samba4 max open files - dies sollten Sie noch einmal prüfen.
Bitte beachten Sie unserere generelle Empfehlung an dieser Stelle:

[quote=“Samba 4 Quickstart für UCS 3.1”]
Prinzipiell kann der Windows-Domänencontroller auch die Dienste eines Memberservers übernehmen, die Trennung von Domänendiensten einerseits und Datei- und Druckdiensten andererseits wird jedoch empfohlen.
[/quote]

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen