Samba: .exe direkt von Share starten

german

#1

Hallo,

hier beobachte ich gerade, dass das direkte Ausführen einer .exe auf einem Samba Share deutlich langsamer vonstatten geht als von einer Windows-Freigabe. Getestet mit diversen Windows/Samba Versionen, auch non-UCS. Doppelklick auf Exe: wart - wart - wart (ca. 5-10 Sekunden) -> Programm startet. Die Sambas waren dabei unterschiedlich konfiguriert, teilw. nicht mal in einer Domäne, die Windows(Client+Server)-Systeme sind allerdings alle in der gleichen Domäne und haben diverse Dinge per ntconfig.pol gesetzt(client).

Ich habe keine Idee, wo ich da anfangen könnte zu suchen. Hat jemand vielleicht einen Tipp? Ist das generell bei Samba so? Wenn Fehlkonfiguration dann eher am Client? Eher am Server? System-/Gruppenrichtlinien? Sonst was?

Gruß
M.Heide


#2

Hallo,

welche UCS und Sambaversion wird momentan eingesetzt? Gibt es viele Gruppen in der Domäne, sodass evtl. viele Berechtigungen geprüft werden müssen?
Ist die Ausführung eines Programms beim zweiten Start schneller? Evtl. lädt der Windowsclient das Programm erst komplett in den lokalen Cache, was eine Zeitlang dauert bevor die Ausführung startet.
Sind die Freigaben lokal auf dem Sambaserver vorhanden oder werden diese zunächst per NFS eingebunden?

Mit freundlichen Grüssen
Tobias Scherer