Routing zwischen Netzwerken

german

#1

Hallo,

zum trennen der Netzwerke (Physikalische CLients, Virtuelle CLients, Server, Netzwerkequipment etc…) würde ich gerne den Domain Master mit mehreren Interfaces ausstatten.

Routet der UCS dann zwischen den verschiedenen Netzen, sodass ich den UCS Server als Router angeben kann?

Viele Grüße
Wheeep


#2

Hallo Wheeep,

wir betreiben zwei virtuelle UCS Server auf einer Hardware. Der Hardwareserver ist mit drei Netzwerkkarten ausgestattet. Jeder virt. UCS hat zwei virtl. Netzwerrkkarten. Ein virtl. Sever ist der DC für das Edukativ-, der andere für das Verwaltungsnetzwerk. Eine Netzwerkkarte der Hardware ist als Management- und Transfernetzwerk konfiguriert. Eine der anderen geht ins Edukativnetzwerk, die andere dritte ins Verwaltungsnetzwerk. Die virtuellen UCS-DCs nutzen die Managementnetzwerkkarte beide gemeinsam um darüber den Router zu erreichen. Dieser ist so konfiguriert, dass er auf seiner Netzwerkkarte drei Netzwerke annimmt und versorgt (Transfer-Edu, Transfer-Verw und MGMT). Das ganze betrieben wir mit ESXi 5.1.
Soweit zu unserem Szenanrio. Das ganze läuft gut. Der UCS-DC benötigt dann jeweils ein aktiviertes IP Forwarding. Um das IP Forwarding zu aktivieren ist folgendes notwendig:

  • bearbeiten der Datei /etc/sysctl.conf
  • Kommentarzeichen # der Zeile net.ipv4.ip_forward=1 entfernen
  • da dies erst nach einem Neustart greift entweder neu starten oder in
    der Kommandozeile “echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward” ausführen.

Allerdings wurde die ganze Netzwerkstruktur von unserem Supporter entwickelt. Der hat da sehr viel KnowHow mitgebracht und uns gezeigt wie es eingestellt werden muss.
Vielleicht hilft das ja für Deine Überlegungen.

Liebe Grüße, Gerhard Prade