Pxe boot nfsmount

german

#1

Hallo,

habe es nun soweit geschafft, dass der Client via PXE bootet. Nur schreit er jetzt die ganze Zeit am Monitor:

[quote]Begin: Retrying nfs mount … Begin running /scripts/nfs-premount … done.
nfsmount: can´t parse IP Address ´´.[/quote]

Also scheint ihm die IP des Linux Terminal Server zu fehlen (wenn ich das richtig verstanden habe)??

Öffne ich das udm, öffne den ThinClient -> Thin Client Konfiguration, ist bei Linux- Terminal- Server aber der PDC eingetragen…

Woran liegts??


#2

Hallo,

ich habe dieses Thema einmal in die Komponente TCS verschoben, da ich davon ausgehe dass es sich hierbei nicht um eine Frage handelt, die direkt DVS betrifft.

Könnten Sie uns hier eventuell einmal kurz die eingesetzte Umgebung erläutern? Setzen Sie neben einem DC Master noch weitere Systeme ein? Falls ja, auf welcher Systemrolle wurde die Komponenete TCS installiert?In welcher Version wird UCS auf den Systemen eingesetzt - in welcher Version TCS?

Um das Verhalten näher eingrenzen zu können, wäre es außerdem hilfreich wenn Sie ein Policy Result des ThinClient Objektes anhängen könnten.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#3

Wie was wo???


#4

Hallo,

hierzu gern ein kurzer Auszug aus dem [sd]UCS 2.4 Handbuch[/sd], Kapitel 4.5.11, Richtlinien:

Beispielsweise:

univention-policy-result -s cn=tc1,cn=ThinClients,cn=computers,dc=domain,dc=de

Der Schalter “-s” sorgt hier lediglich dafür, dass nur die Attribute und gesetzten Werte ausgegeben werden.
Ohne “-s” wird eine detaillierte Ausgabe inklusive DN der Richtlinie ausgegeben.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#5

Hallo,

es wurden alle benötigten Services auf dem DC Master installiert.

[quote]ii univention-client-kernel-image 1:6.0.5-1.107.201011011324 UCS - Linux kernel for thin clients
ii univention-client-kernel-image-2.6.35.7-univention.thinclient.13 1 Linux kernel binary image for version 2.6.35
ii univention-thin-client 6.0.2-1.356.201009301753 UCS: thin client support
ii univention-thin-client-basesystem 9.0.19-1.225.201011041121 UCS - thin client base system
ii univention-thin-client-bootsplash 3.0.5-2.38.201010221510 UCS - bootsplash thin client
ii univention-thin-client-cups 7.0.2-1.45.201010201029 UCS - CUPS for thin clients
ii univention-thin-client-ltsp 6.1.4-1.81.201010141820 UCS - Thin client LTSP environment
ii univention-thin-client-sane 6.0.1-1.31.201010201036 UCS - Sane support for thin clients
ii univention-thin-client-schema 6.0.2-1.356.201009301753 UCS: thin client support
ii univention-thin-client-session-rdp 3.0.1-1.20.201009241349 UCS: Thin Client session autostart script fo
ii univention-thin-client-sound 6.0.2-1.55.201010201038 UCS - Sound support for thin clients
ii univention-thin-client-ssh 6.0.3-1.32.201010201029 UCS - SSH for thin clients
ii univention-thin-client-tools 9.0.19-1.225.201011041121 UCS - thin client base configuration
ii univention-thin-client-vnc 1.1.1-1.6.201009301748 UCS - vnc support for thin clients
ii univention-thin-client-x-base 7.0.9-1.162.201011150902 UCS - thin client xorg base
ii univention-thin-client-x-fonts 5.0.0-1.16.201006231621 UCS - thin client xorg fonts[/quote]

[quote]root@mastersrv:~# dpkg -l | grep dvs
ii python-univention-directory-manager-dvs 4.0.27-1.58.201106201146 UCS - DVS UDM extensions
ii python-univention-directory-manager-uvmm 1.0.32-2~dvs.34.201105261138 UCS - Univention Virtual Machine Manager UDM
ii python-univention-dvs 2.0.28-1.39.201106212321 UCS - DVS shared python modules
ii univention-dvs-node 2.0.30-8.93.201106201430 UCS - DVS node package
ii univention-dvs-schema 4.0.27-1.58.201106201146 UCS - DVS schema definitions
ii univention-dvs-sessionbroker 1.0.179-1.245.201106221755 UCS DVS Sessionbroker
ii univention-dvs-sysprep 2.0.19-2.66.201106221357 UCS - DVS sysprep package
ii univention-virtual-machine-manager-schema 1.0.32-2~dvs.34.201105261138 UCS - Univention Virtual Machine Manager sch[/quote]

[quote]root@mastersrv:~# univention-policy-result -s cn=nbdvstest,cn=thinclient,cn=policies,dc=siedl,dc=local
univentionAutoStartScript=“none”
univentionDVSRdpUSBDevices=“1”
univentionDVSWindowsDomain=“SIEDL”
univentionDVSX2goSound=“1”
univentionDVSRdpPrinter=“1”
univentionDVSRdpSound=“1”
univentionAdminMayOverrideSettings=“0”
univentionAdminListWebModules=“modself”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabVacationText”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabVacationActive”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabDeliveryToFolderActive”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabDeliveryToFolderName”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabForwardActive”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabForwardAddress”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabForwardKeepCopy”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabVacationAddress”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabVacationNoReactDomain”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabInvitationPolicy”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabForwardUCE”
univentionAdminListWizards=“None”
univentionPWLength=“8”
univentionPWHistoryLen=“3”
univentionDhcpDomainName=“siedl.local”
univentionDhcpDomainNameServers=“192.168.168.1”
univentionDhcpBootFilename=“pxelinux.0”
univentionDesktopServer=“mastersrv.siedl.local”
univentionAuthServer=“mastersrv.siedl.local”
univentionFileServer=“mastersrv.siedl.local”[/quote]


#6

Hallo,

ich vermute, dass es sich bei der DN “cn=nbdvstest,cn=thinclient,cn=policies,dc=siedl,dc=local” nicht um die DN des Recherobjektes handelt?
Könnten Sie den “univention-policy-result” Befehl bitte noch einmal für die DN des Recherobjektes ausführen?

Zur weiteren Analyse könnten hier noch folgende Informationen hilfreich sein:
[ul][li]Ausgabe des Befehls “ucr get pxe/nfsroot”[/li]
[li]der Inhalt der Datei “/etc/univention/client-boot-pxe/pxeconfig”[/li]
[li]und die Dateien unterhalb des Verzeichnisses “/var/lib/univention-client-boot/pxelinux.cfg/”[/li][/ul]

Darüberhinaus können Sie einmal mit “dpkg -C” den Status des Paketsystems prüfen.

Die Dateien können Sie uns selbstverständlich auch gern über feedback@univention.de zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#7

Hallo,

war letzte Woche in Urlaub, daher erst jetzt die Antwort:

[quote]root@mastersrv:~# univention-policy-result -s cn=nbdvstest,cn=computers,dc=siedl,dc=local
univentionDesktopProfile="/usr/share/univention-kde-profiles/ucs-23"
univentionDesktopProfile="/usr/share/univention-kde-profiles/ucs-23-kde-menu"
univentionAutoStartScript=“none”
univentionDVSRdpUSBDevices=“1”
univentionDVSWindowsDomain=“SIEDL”
univentionDVSX2goSound=“1”
univentionDVSRdpPrinter=“1”
univentionDVSRdpSound=“1”
univentionAdminMayOverrideSettings=“0”
univentionAdminListWebModules=“modself”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabVacationText”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabVacationActive”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabDeliveryToFolderActive”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabDeliveryToFolderName”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabForwardActive”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabForwardAddress”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabForwardKeepCopy”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabVacationAddress”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabVacationNoReactDomain”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabInvitationPolicy”
univentionAdminSelfAttributes=“kolabForwardUCE”
univentionAdminListWizards=“None”
univentionPWLength=“8”
univentionPWHistoryLen=“3”
univentionDhcpDomainName=“siedl.local”
univentionDhcpDomainNameServers=“192.168.168.1”
univentionDhcpBootFilename=“pxelinux.0”
univentionWindowsDomain=“siedl.local”
univentionFileServer=“mastersrv.siedl.local”
univentionAuthServer=“mastersrv.siedl.local”
univentionDesktopServer=“mastersrv.siedl.local”[/quote]

“ucr get pxe/nfsroot” liefert gar nichts? Beabsichtigt??

[code]root@mastersrv:~# cat /etc/univention/client-boot-pxe/pxeconfig

Warning: This file is auto-generated and might be overwritten by

univention-baseconfig.

Please edit the following file instead:

Warnung: Diese Datei wurde automatisch generiert und kann durch

univention-baseconfig überschrieben werden.

Bitte bearbeiten Sie an Stelle dessen die folgende Datei:

/etc/univention/templates/files/etc/univention/client-boot-pxe/pxeconfig

PROMPT 0
DEFAULT linux
IPAPPEND 1
APPEND root=/dev/nfs nfsroot=:/var/lib/univention-client-root DNSSERVER= vt.default_utf8=0 vga=791 splash=silent initrd=initrd.splash loglevel=0

LABEL linux
KERNEL linux[/code]

root@mastersrv:/var/lib/univention-client-boot/pxelinux.cfg# ls -l insgesamt 16 -rw-r--r-- 1 root nogroup 638 21. Dez 14:49 C0A8A832 -rw-r--r-- 1 root nogroup 638 21. Dez 16:00 C0A8A834 -rw-r--r-- 1 root nogroup 638 7. Dez 20:21 C0A8B296 -rw-r--r-- 1 root root 216 6. Dez 09:15 default

[quote]root@mastersrv:/var/lib/univention-client-boot/pxelinux.cfg# cat C0A8A832

Warning: This file is auto-generated and might be overwritten by

univention-baseconfig.

Please edit the following file instead:

Warnung: Diese Datei wurde automatisch generiert und kann durch

univention-baseconfig überschrieben werden.

Bitte bearbeiten Sie an Stelle dessen die folgende Datei:

/etc/univention/templates/files/etc/univention/client-boot-pxe/pxeconfig

PROMPT 0
DEFAULT linux
IPAPPEND 1
APPEND root=/dev/nfs nfsroot=:/var/lib/univention-client-root DNSSERVER= vt.default_utf8=0 vga=791 splash=silent initrd=initrd.splash loglevel=0

LABEL linux
KERNEL linux[/quote]

[quote]root@mastersrv:/var/lib/univention-client-boot/pxelinux.cfg# cat C0A8A834

Warning: This file is auto-generated and might be overwritten by

univention-baseconfig.

Please edit the following file instead:

Warnung: Diese Datei wurde automatisch generiert und kann durch

univention-baseconfig überschrieben werden.

Bitte bearbeiten Sie an Stelle dessen die folgende Datei:

/etc/univention/templates/files/etc/univention/client-boot-pxe/pxeconfig

PROMPT 0
DEFAULT linux
IPAPPEND 1
APPEND root=/dev/nfs nfsroot=:/var/lib/univention-client-root DNSSERVER= vt.default_utf8=0 vga=791 splash=silent initrd=initrd.splash loglevel=0

LABEL linux
KERNEL linux[/quote]

[quote]root@mastersrv:/var/lib/univention-client-boot/pxelinux.cfg# cat C0A8B296

Warning: This file is auto-generated and might be overwritten by

univention-baseconfig.

Please edit the following file instead:

Warnung: Diese Datei wurde automatisch generiert und kann durch

univention-baseconfig überschrieben werden.

Bitte bearbeiten Sie an Stelle dessen die folgende Datei:

/etc/univention/templates/files/etc/univention/client-boot-pxe/pxeconfig

PROMPT 0
DEFAULT linux
IPAPPEND 1
APPEND root=/dev/nfs nfsroot=:/var/lib/univention-client-root DNSSERVER= vt.default_utf8=0 vga=791 splash=silent initrd=initrd.splash loglevel=0

LABEL linux
KERNEL linux[/quote]

[quote]root@mastersrv:/var/lib/univention-client-boot/pxelinux.cfg# cat default
#PROMPT 0
#DEFAULT linux
#IPAPPEND 1

#APPEND root=/dev/ram rw initrd=linux.bin ramdisk_size=98304 flavor=linux nfs loglevel=0

#LABEL linux

KERNEL linux-server

default local
label local
localboot 0[/quote]


#8

Hallo,

die Variable “pxe/nfsroot” wird bei der Installation des Paketes “univention-client-boot-pxe” auf die IP-Adresse des Interfaces eth0 gesetzt.
Dass die Variable bei Ihnen nicht gesetzt ist, kann hier zwei Ursachen haben:
[ul][li]1. Das Paket konnte nicht komplett installiert/eingerichtet werden[/li]
[li]2. Zum Zeitpunkt der Installation war eth0 bzw. die Variable “interfaces/eth0/address” nicht gesetzt.[/li][/ul]
Für den zweiten Fall habe ich einen entsprechenden Eintrag in unserem Bugtracking System vorgenommen.

Um die Ursache hier näher eingrenzen zu können, wäre es hilfreich, wenn Sie uns ein nach SDB-Artikel 1174 erstelltes Support-Info-Archiv zukommen lassen könnten.
Da dieses Archiv unter Umständen sensible Daten enthält, können Sie es uns selbstverständlich gern an feedback@univention.de senden.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#9

Hallo,

es existiert kein eth0, das ist korrekt, habe die ucr variable nun per hand gesetzt, ändert aber nichts am Problem.

Support- File schicke ich gleich per Mail.

danke!


#10

Habs nun bei euch hochgeladen:

[quote]Please hand over the following filename to the univention support:

upload_xKRRzy.bz2[/quote]


#11

Hallo,

vermutlich können Sie die PXE-Bootprobleme lösen, indem Sie folgende Schritte durchführen:

ucr set pxe/nfsroot="<IP-Adresse des PXE-Hosts>" ucr set pxe/nameserver="<IP-Adresse des Nameservers>"
Im Anschluss müssen die PXE-Bootfiles neu erzeugt werden. Dies kann am einfachsten über das Reinitialisieren des entsprechenden Listenermoduls durchgeführt werden:

univention-directory-listener-resync clientbootpxe

Wie in einer vorhergehenden Antwort erwähnt, werden diese UCR-Variablen im Verlauf von Paketinstallationen (univention-client-boot-pxe, etc.) gesetzt. In dem vorliegenden Fall konnte dies nicht passieren, da das Interface eth0 nicht in UCS konfiguriert war.

Beachten Sie bitte generell, dass auf UCS 2.4 Systemen an diversen weiteren Stellen die UCR-Variable “interfaces/eth0/address” (wird von UCS beim Konfigurieren der Netzwerkschnittstelle automatisch gesetzt) ausgewertet und für zu setzenden Werte (z.B. im LDAP oder anderen UCR-Variablen) verwendet wird.
Es kann an dieser Stelle daher nicht ausgeschlossen werden, dass dieser Umstand auf Ihrem System bereits zu weiteren (bisher unbemerkten) Problemen geführt hat oder führen wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen