Probleme mit Lehrer-Accounts

german

#1

Hallo,

ich habe probleme mit serverprofilen und homelaufwerken der Benutzer. Es sind bei allen benutzern die pfade und buchstaben für Profil und homelaufwerk eingetragen aber es funktioniert nicht korrekt.
Wenn ich auf einen win7-client einlogge kommt immer die Meldung das ich mit einem temporären profil angemeldet werde. In /home wird aber eine Ordner für den benutzer erstellt. Das Homelaufwerk wird auch nicht mit I: eingebunden, obwohl im Netzwerk ein Ordner des Benutzer erstellt wird (der user hat aber kein zugriff darauf).

Ein weiteres problem: Die meisten Lehrer sind in mehr als einer Klasse. Es wird aber nur ein Klassenshare mit K: eingebunden. Wie kann ich mehr sharelaufwerkbuchstabe vorgeben ohne jeden benutzer unter netlogon zu bearbeiten?

Ich würde gern nur ein Serverprofil für alle Schüler eiinrichten. Könnte das zu problemen führen bei der Unterrichtsvorbereitung und der vergabe des Materials?

Ich nutzer UCS@school 3.0

MfG


#2

Hallo,

verwenden Sie Samba 3 oder Samba 4?
Die Heimatverzeichnisse der Benutzer werden generell erstellt wenn die Benutzer sich das erste mal anmelden, unabhängig davon ob die Shares (erfolgreich) gemapped werden können.
Da ihrer Beschreibung nach weder das Laden der Profile noch das einbinden der Laufwerke funktioniert, würde ich hier auf ein generelles Problem tippen. Prüfen Sie daher bitte die Netzwerkverbindung zu den Clients, die Windows Event- und Samba-Log. Außerdem können Sie ggf. die Verbindung auf einzelne Freigaben per smbclient Testen um weitere Informationen zu erhalten.

Bei Lehrern in mehreren klassen wird nur ein “Klassenshare” direkt verbunden da ansonsten die Laufwerksbuchstaben sehr schnell “verbraucht” sind. Statt dessen wird auf dem Desktop des Lehrers ein Ordner “Eigene Shares” angelegt welcher Verknüpfungen zu allen Klassen-/Gruppenshares enthält.

Was meinen Sie in Ihrer letzten Frage konkret mit “Serverprofil”? Ein einzelnes Windows Profil für mehrere Benutzer zu verwenden ist so vermutlich nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#3

Hallo,

also ich verwende Samba 4.

Habe Gestern einen neuen Lehrer/Mitarbeiter erstellt. Das Homelaufwerk wird auch bei dem nicht gemappt aber das Serverprofil fünktioniert. Ich habe alle benutzer gleich erstellt und nichts verändert. Zudem ist mir aufgefallen das jeder User den ich erstelle sofort in einer Klasse ist und immer die selbe.(keine Schüler) Zudem funktioniert die Funktion “Lehrer einer Klasse hinzufügen” nicht. Es werden mir zu den Klassen keine Lehrer angezeigt und hinzufügen hat null effekt. Mußte alle Lehrer einzel bearbeiten.

Das mit “Eigene Shares” war mir bewusst. Dachte nur es gibt eine möglichkeit mehr Laufwerk automatisch mappen zu lassen.

Mein eines Serverprofil für alle Schüler: Ich möchte nur ein Profil (selber Desktop, selbe Daten) für alle Schüler. Da diese Rechner mit einem Dr. Kaiser software versehen sind und sich somit nicht verändern.


#4

Hallo,

bzgl. der nicht gemappten Heimatverzeichnisse müsste, wie beschrieben, geprüft werden welche Meldungen hier in den Windows Eventlogs protokolliert werden (evtl. wird auch das Netlogon-Script nicht korrekt ausgewertet?).
Die beschriebenen Probleme beim Anlegen neuer Benutzer bzw. beim Hinzufügen von Lehrern zu Klassen sind uns so nicht bekannt. Um dazu Aussagen treffen zu können sind allerdings detailliertere Beschreibungen zur Umgebung und den entsprechenden Objekten notwendig.
Wie wurden Benutzer und Klassen angelegt (Import-Script oder Manuell)?
Wurden die Benutzer und Klassen in den richtigen Containern angelegt (im Zweifelsfall geben sie den DN an)?
Wie äußern sich die Probleme beim Hinzufügen der Lehrer zu Klassen? Gibt es Fehlermeldungen in der UMC? Welche Schritte haben Sie genau durchgeführt?

Bzgl. der Windows-Profile für Benutzer würde ich, wie gesagt, vermuten dass Sie kein “allgemeines” Profil definieren können. Evtl. gibt es hierzu aber in der Microsoft/AD-Doku weitere Hinweise ob/wie so etwas im Microsoft-AD Umfeld realisiert werden kann. Entsprechendes lässt sich dann ggf. auch in einer Samba 4 Umgebung realisieren. Konkrete Erfahrungen damit haben wir allerdings nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm