Probleme mit Emailtransport

german

#1

Hallo.

Ich habe hier auf unserem Backup-Server auch nagios laufen. Bisher hat das auch super funktioniert, nur seit gestern Abend werden keine Mails mehr an meine Monitoring-Email geschickt.

ngios meldet den Fehler und will den dann an eine extern Email senden. Die Email wird dann über den ucs-master verschickt. Seit gestern bekomme ich folgende Meldung in der syslog:

Feb 8 20:20:30 ucs-master postfix/smtp[20311]: AD9FD98781: to=<monitor@xxxxxxxx.de>, relay=111.222.22.12[111.222.22.12], delay=0, status=bounced (host 111.222.22.12[111.222.22.12] said: 550 <root@ucs-backup.xxxxxx.de>: Sender address rejected: Domain not found (in reply to RCPT TO command))

An der Konfiguration hat sich nichts geändert. Es sind auch tagsüber Email an die externe Mailadresse gegangen.

Zwischenzeitlich habe ich den Backup-Server neu gestartet, aber das hätte ich mir auch schenken können.

Noch jemand einen Tipp?

Gruß Quer


#2

Hallo,

kann der UCS Master die Domain ucs-backup.xxxxxx.de noch auflösen?

Mal auf der Komandozeile des UCS “dig ucs-backup.xxxxxx.de” eingeben oder evtl. besser “dig @localhost ucs-backup.xxxxxx.de

Vielleicht ist der DNS ausgefallen der diese Auflösung vornimmt?


#3

Hallo.

Sieht momentan so aus, als ob der Mailrelay-Proxy unsere Domains nicht mehr will. Zumindest wenn ich auf dem backup die datei /etc/mailname nur noch auf xxxxxx.de ändere, dann gehen die Mails auch wieder raus.

Momentan prüft die Hotline bei unserem Mailrelay-Proxy, was los ist.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ach so, der “dig” auf den Server hat funktioniert und es wurden auch die IP-Adressen angezeigt, die ich erhofft hatte. Also kein Problem des UCS.

Gruß Querl


#4

Hallo,

ist das eine offizielle Domain also auch die mit ucs-backup davor? Evtl. wurde der Postfix auf dem Mailrelay geändert dass er Domainnamen jetzt überprüft und früher tat er das nicht.


#5

Hallo.

Genau so sieht das aus. Die haben früher beim Mailrelay-Proxy die Domainnamen nicht geprüft. Aber das machen sie seit gestern Abend aber und das führt dazu, dass keine Mails mehr versand wurden, die eine ungültige Domain im Absender haben.

Da mir die Einrichtung einer Subdomain dann doch zu hoher Aufwand ist, habe ich die Datei /etc/mailname geändert und es läuft.

Wenn einem die Provider sowas mal eher sagen würden :shock:

Gruß Querl

(schönes Wochenende!)