Problem mit Virtualbox

german

#1

Hallo,
ich habe ein hübsches UCC auf einem älteren Samsung Notebook installiert, soweit läuft alles schön… ABER: Ich bringe es nicht fertig, Virtualbox so zu installieren, dass es liefe. Also unter root die Virtualbox installiert Version 4.3.10_Ubuntu r93012. Eine Vbox importiert oder eine Vbox neu erzeugt, es kommt immer die Fehlermeldung “Für die virtuelle Maschine … konnte keine neue Sitzung eröffnet werden” sowie “Kernel driver not installed (rc=-1908)”. Wenn ich danach im Netz suche finde ich alle möglichen Lösungen, aber es geht nix… Was mache ich flasch?

Danke, VG, NG.


#2

Hallo,

unter UCC hab ich noch kein VirtualBox probiert, aber im Allgemeinen mach man bei diesem Fehler

/etc/init.d/vboxdrv setup

Wenn nötig mit “sudo”. Falls das nicht klappt, gibt es bestimmt mehr oder weniger aussagekräftige Meldungen beim Kompilieren der kernel driver.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke


#3

Vielen Dank – ohje, da wird’s kryptisch, soweit bin ich mit Linux no ned… Aber getreu dem Motte “Üben übt” werde ich wohl die UCC einfach mal komplett neu aufsetzen und einen neuen Anlauf wagen. Auf diesen Lösungsweg war ich schon gekommen, aber den genannten Pfad gibt es in meinem Dateisystem goar ned.

Wie und wo würde ich denn diese Meldungen finden — allein die Suche danach gestaltet sich schwürig…

Danke, VG, NG.


#4

Hallo,

da ich aktuell kein UCC zur Hand habe, konnte ich “nur” auf einer Kubuntu-Maschine nachsehen, aber die beiden sollten sich ziemlich ähnlich verhalten.

Das Init-Skript vboxdrv ist hier in der Tat nicht mehr zu finden. Dessen Funktionen sind anscheinend ins allgemeine /etc/init.d/virtualbox gewandert.

[code]$ grep Provides /etc/init.d/virtualbox

Provides: vboxdrv virtualbox

[/code]

Eine separate “Setup”-Routine gibt es offensichtlich nicht. Damit dürfte der kernel driver spätestens beim Start geprüft werden.
Bei mir sieht das so aus:

[code]dirk@kuhbunte:~$ sudo /etc/init.d/virtualbox restart

  • Stopping VirtualBox kernel modules [ OK ]
  • Starting VirtualBox kernel modules [ OK ]
    dirk@kuhbunte:~$ grep vbox /var/log/kern.log | tail
    Oct 19 11:31:34 kuhbunte kernel: [59717.054588] vboxdrv: Found 4 processor cores.
    Oct 19 11:31:34 kuhbunte kernel: [59717.056076] vboxdrv: fAsync=0 offMin=0x191 offMax=0x185a3
    Oct 19 11:31:34 kuhbunte kernel: [59717.056183] vboxdrv: TSC mode is ‘synchronous’, kernel timer mode is ‘normal’.
    Oct 19 11:31:34 kuhbunte kernel: [59717.056185] vboxdrv: Successfully loaded version 4.3.10_Ubuntu (interface 0x001a0007).
    Oct 19 11:31:34 kuhbunte kernel: [59717.079209] vboxpci: IOMMU not found (not registered)[/code]

Das wäre in etwa der Normalzustand. Wenn bei Ihrer Installation an dieser Stelle etwas nicht passt, würde ich erwarten, entweder direkt beim Restart oder spätestens in kern.log (oder dmesg) einen Hinweis zu finden.

Viele Grüße,

Dirk Ahrnke


#5

Danke — ich schaue mir das asap an.
VG, NG.


#6

Hallo,
nun ja, die UCC musste tatsächlich neu installiert werden, weil sie während eines Updates gecrasht war und unbenutzbar wurde. Ausserdem “üben übt” ja bekanntlich :slight_smile: Ich habe dann nach der Anleitung hier wiki.ubuntuusers.de/VirtualBox/I … virtualbox neu installiert und bin wieder auf Fehlermeldungen gestossen, welche ich aber durch Suchen beheben konnte. Jetzt läuft erstmal alles und ich bin happy.

Danke! VG, NG.