Problem mit Horde und Spamfilter-Regel

mail
german

#1

Hallo Community,

ich setze seit einiger Zeit die Horde-Webmail-App (Ver. 5.2.7) auf einem UCS-Mailserver (UCS 4.1 mit Dovecot) ein. Wie ich nun feststellen musste ist der Regelgenerator für den Spamfilter in Horde offenbar defekt.
Es erscheint immer die Meldung, dass die Regel nicht aktiviert werden kann und es wird auf einen Fehler in Zeile 5 verwiesen. Wenn ich mir das Script dann anschaue sehe ich dort folgendes:

     1: # Sieve Filter
     2: # Erzeugt von Ingo (http://www.horde.org/apps/ingo/) (16.10.2016, 12:02:03)
     3: require ["fileinto", "imap4flags", "vacation", "regex"];
     4: # Spamfilter
     5: if Keine Texte angegeben {
     6:     fileinto "Spam";
     7:     stop;
     8: }
[...]

Zeile 5: “Keine Texte angegeben”
Ganz offensichtlich wird da entweder der vordefinierte Regelsatz nicht gefunden oder die übergebenen Variablen (also Spamlevel und -Ordner) nicht korrekt ausgewertet/übertragen.

Das Problem betrifft alle Nutzer - auch frisch erstellte.

Was könnte die Ursache sein, bzw. wo muss ich suchen?

Alle anderen Regeln (z.B. Abwesenheit oder Weiterleitung, aber auch selbst zusammengestellte) funktionieren hingegen einwandfrei.

Gruß,
H. Röhrup


#2

Moin,

das Problem gab es wohl früher schon mal, wurde dann aber dadurch gefixt, dass im Webinterface nun bei der Spamkonfiguration eine Eingabe erzwungen wird. Dadurch sind Header-Tests auszugeben, und der Sieve-Konfigurator spuckt dann eben die Header-Tests aus und nicht mehr die Meldung »No strings specified« (bzw. die deutsche Übersetzung »Keine Texte angegeben«).

Ich kann das momentan mit UCS 4.1, Horde 5.2.7, Dovecot auch nicht nachstellen. Nach der Anmeldung gehe ich auf »Mail« → »Filters« → »Spam«, wähle einen Ordner aus & speichere. Klappt. Anschließend sieht das Script wie folgt aus:

[code]# Sieve Filter

Generated by Ingo (http://www.horde.org/apps/ingo/) (10/17/2016, 02:59:45 PM)

require “fileinto”;

Spam Filter

if header :comparator “i;ascii-casemap” :contains “X-Spam-Level” “*****” {
fileinto “Spam”;
stop;
}[/code]

Können Sie bitte mal in den gleichen Menüpunkt gehen und einen Screenshot machen, wie das da aussieht?

Gruß,
mosu


#3

Nun ja, so gehe auch vor: (in der deutschen Version) Webmail > Filter > Spam - dann Spamlevel einstellen und Ordner auswählen und auf ‘speichern’ klicken - Aktivierung schlägt leider fehl (s. Screenshot)

Es ist auch egal, welchen Ordner ich wähle. Es betrifft durchgehend alle Mailboxen, die ich getestet habe.
Das Ergebnis ist wie eingangs gepostet.

Wenn ich den Filter manuell über “Filterregeln” selbst zusammenbaue, dann funktioniert dieser - wie alle anderen Filter und Sortier-Regeln auch. Nur das kann keine Lösung für rund 1000 Nutzer sein…



#4

Moin,

naja, das ist allerdings kein UCS-Problem, sondern ein Horde-Problem. Der Sieve-Filter wird von Horde falsch zusammengebaut. Ich denke nicht, dass Sie hier in diesem Forum eine Lösung des Problems finden werden, da es ein applikations-spezifischer Bug ist. Fragen Sie besser in einem Horde-Support-Forum, oder eröffnen Sie einen Bug im Horde-Bugtracker.

Gruß,
mosu


#5

Zur Info: Nach dem Update auf die letzte Docker-Version von Horde ist dieses Problem verschwunden.

Nach einem Vergleich der alten und neuen Version hat sich herausgestellt, dass es an einer fehlerhaften Config des Moduls “Ingo” lag, bei der u.a. die Einträge zum “header” fehlten, so dass die Spam-Regel nicht angewandt werden konnte. Da ich diese Config nie angefasst habe, muss sie so vom Installer eingerichtet worden sein - warum auch immer dies nur bei mir auftrat.

Mittlerweile funktioniert Horde so wie es soll. :slight_smile:

Thema für mich erledigt.