openSUSE domain join

german

#1

Hallo Leute,

leider finde ich keine Anleitung wie auf bei meiner SUSE Maschine einen domain join
bei UCS 4.1 durchführe. Alles was ich bis jetzt gefunden habe ist auf lightdm (Ubuntu)
zugeschnitzt. Gibt es hier vielleicht fertige Skripts oder Tipps von euch?

Danke im Voraus
LG


#2

Hallo,
ein kurzer Test mit 2 virtuellen Maschinen hat gezeigt das sich ein OpenSUSe relativ problemlos in eine AD-Domain joinen lässt.
Ich hab dazu auf dem UCS-Server das Paket “Active Directory-compatible Domain Controller” installiert und einen neuen Domain-User angelegt.
Unter OpenSUSE musste ich im Yast lediglich den UCS-Server als DNS eintragen (Netzwerkeinstellungen) und dann im “User-Logon-Managment” den Beitritt zur Domain vollziehen.
Die einzige Falle in die ich getappt bin, war der Display-Manager von OpenSUSE. Um meine VM klein zu halten nahm ich Enlightment (verwendet lightdm, was auch unter Ubuntu genutzt wird), was jedoch dazu führte das ich mich nicht mit meinem angelegten Domainnutzer anmelden konnte. In der OpenSUSE-Doku hab ich dann gelesen das für die Domainbenutzer-Anmeldung kdm oder gdm unterstützt werden. Nach der Installation von gdm konnte ich mich mit meinem Domainnutzer anmelden.


#3

Danke für die ausführliche Antwort.
Das heitß wenn ich von Beginn an openSUSE mit KDE oder GNOME installiere,
trage ich in den network settings den UCS Master als DNS Server ein.
Ich weiß jedoch leider noch nicht ganz was mit “User-Logon-Managment” gemeint ist.
Die Option die yast für den domain join mitsich bringt?

LG


#4

Hallo ollikaa,

ich bin der Anleitung gefolgt und kann mich leider nach einem Neustart nicht
mit einem domain user anmelden. Ich habe oSUSE von Haus aus in der
gnome Umgebung installiert - DNS Server für mein network interface (eth)
eingetragen - W AD Domain Namen eingetragen und SMB authentification
angehackt - OK - administrator und password eingegeben - Meldung, dass
ich erfolgreich der Domain beigetreten bin - Nach einem Neustart konnte
ich mich jedoch nicht als domain user anmelden; nur als local user

LG


#5

Es wäre hilfreich, Probleme in diesem Kontext mit konkreten Protokollauszügen zu unterlegen.
Zumindest bei Mitarbeitern eines IT-Systemhauses sollte das zum Standard gehören.


#6

Wenn ich wüsste welche logs man benötigt …
PS: Das hätte man schon sagen können, dann hätten wir uns einen Schritt erspart.


#7

[quote=“blauensl”]Wenn ich wüsste welche logs man benötigt …
PS: Das hätte man schon sagen können, dann hätten wir uns einen Schritt erspart.[/quote]

So funktioniert das aber nicht. Wir sind hier im UCS-Forum und nicht in der openSUSE-Anwender-Community.
Ich weiß ja noch nicht mal, wo Ihr schon nachgesehen habt. Oder ob überhaupt.


#8

Also, es handelt sich um einen UCS Master 4.1-2 errata234

Ich versuche den join im user logon management wiefolgt:

“Domänenbenutzeranmeldung zulassen” und “Home Verzeichnis erstellen” angehackt,
dann wird automatisch “Benutzer” und “Gruppen aktiviert” - “Zu Domäne beitreten” - Name:
domain (ohne local) - Bei “Dienst für Identität” AD ausgewählt, bei “Benutzerauthentifizierung”
ebenfalls AD ausgewählt - Bei “Hostnamen der AD Server” unseren Master eingetragen (ohne FQDN),
nur den Hostnamen - “Cache Berechtigungen für offline user” aktiviert - Im nächsten Fenster Benutzername
und Passwort und “Ebenfalls die DNS Records vom AD aktualisieren” - Mit “OK” bestätigt - Fehlermeldung
“Invalid configuration (“workgroup set to”, should be ‘DOMAINNAME’) and configuration modification was not requested”)"

Leider gibt es am Master in den samba logs und den univention logs keinen Fehler/Eintrag der mir weiterhelfen kann.

Danke für die Hilfe im Voraus
LG


#9

Wieso in den Serverlogs schauen wenn wir nicht wissen was der Client versucht?


#10

Kann man bitte einmal konkret sagen, was man wissen will?


#11

Naja, ich habe kein Problem und will eigentlich auch nichts wissen. Zumindest nicht, wie man ein openSUSE in UCS joined.
Ich denke nur, dass der nächste Ansatz zur Fehlersuche die Logs auf dem Client sind und dass es weit über die Zielstellung dieses Forums hinaus geht, auch noch heraussuchen zu lassen, welche das sind.
Das openSUSE-Forum ist hier


#12

Das hätte man doch gleich zu Beginn sagen können.
Danke für den Link - Ich hätte das Forum sonst nie gefunden.