Open Office Instanz nach KDE Absturz richtig starten

german

#1

Bei einem Absturz der KDE-Session kann es bei aktiver Open Office Instanz dazu kommen, dass nach der Neuanmeldung des Benutzers Open Office nicht gestartet werden kann. Die Fehlermeldung beschreibt, dass eine Instanz von Open Office noch aktiv sei.

OpenOffice legt beim Start ein Lockfile unter $HOME/.openoffice//.lock an, in dem der Hostname steht, auf dem OpenOffice ausgeführt wird. Wenn ein Benutzer auf mehreren Systemen angemeldet ist und auf das gleiche Home-Verzeichnis zugreift, wird so verhindert, dass zwei OpenOffice-Versionen gleichzeitig auf dieselbe Konfiguration schreibend zugreifen können. Beim Beenden von OpenOffice wird die genannte Datei wieder gelöscht. Dies ist beim Absturz von KDE nicht gegeben.

Um Open Office starten zu können muss diese Datei manuell entfernt werden. Open Office legt danach beim Start diese Datei neu an.