Nextcloud und Zugriff auf NFS mounts

german
nextcloud

#1

auf einem UCS habe ich ein NFS-Verzeichnis unter /share gemountet, welches in Nextcloud bestimmten Nutzern zur Verfügung gestellt werden soll. Da Nextcloud unter UCS in einem Docker-Container läuft, weiß ich gar nicht, wie ich das Verzeichnis in Nextcloud mounten kann. Kann mir diesbezüglich jemand weiter helfen?

Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass der Container selbst offenbar keine Internetverbindung nach außen aufbauen kann und externe Shares somit gar nicht eingebunden werden können. Was muss ich tun, um das zu ändern?

Vielen Dank für hilfreichen Rat!

Andy


#2

Das Thema "Einbinden eines lokalen Storage" (wozu ich auch einen NFS-Mount zählen will) habe ich gestern auf der CebIT mit dem bei Univention zuständigen Produktmanager diskutiert. Der flexible Durchgriff aus dem Container heraus auf andere Verzeichnisse ist kein reines Nextcloud-Thema.
Es wird auch nichts bringen, den NFS-Mount via fstab im Container zu machen. Beim nächsten Containerupdate dürfte das weg sein.
Im Moment wird man wohl die "External Storage App" aktivieren müssen. Die kann aber wohl kein NFS...

Außerdem benötigt die Aktivierung eine funktionierende Internetverbindung. Das funktioniert bei mir, aber meine Testmaschine darf auch schon allein ins Internet.

Gibt es da in Ihrer Umgebung grundsätzlich Einschränkungen wie Proxy oder ähnliches?


#3

Nextcloud muss ja auch kein NFS können, sondern nur auf lokale Dateien zugreifen können. Im UCS wiki bin ich auf folgende Site gestoßen (http://wiki.univention.de/index.php?title=Docker_Apps/Files) Demnach besteht der Filezugriff generell. Mein mount muss ich dann nur in den Data-Ordner setzen und alles ist gut.

Der Server auf dem UCS läuft kommt problemlos ins Netz, dient auch als Kopano-Server. Das die Nextcloud-App nicht nach draußen telefonieren darf, hätte ich als sinnvolle sicherheitsrelevante Vorkonfiguration gesehen.


#4

Auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist:
Hat es mit dem mounten im data-Ordner geklappt?
Meine external-storage-App findet den vorläufigen Test-Ordner, egal wo ich ihn im Data-Ordner erstelle, nicht.

Vielleicht könnt ihr mir nach dieser langen Zeit noch weiterhelfen.

Hat sich erledigt. Ich hatte nicht daran gedacht, den kompletten Pfad anzugeben.

Heiko