Neu installierter Kernel startet nicht

german

#1

Hallo.

Auf unserem System habe ich ein Problem mit einem neu installiertem Kernel. Der alte ist ein

Der neue soll ein

werden.

Das Paket lässt sich installieren, allerdings mit diesen Fehlermeldungen:

[quote]After unpacking 23.5MB of additional disk space will be used.
Selecting previously deselected package kernel-image-2.6.14.7-univention.server.125.
(Reading database … 104859 files and directories currently installed.)
Unpacking kernel-image-2.6.14.7-univention.server.125 (from …/kernel-image-2.6.14.7-univention.server.125_1_i386.deb) …
Setting up kernel-image-2.6.14.7-univention.server.125 (1) …

Hmm. There is a symbolic link /lib/modules/2.6.14.7-univention.server.125/build
However, I can not read it: No such file or directory
Therefore, I am deleting /lib/modules/2.6.14.7-univention.server.125/build

Hmm. The package shipped with a symbolic link /lib/modules/2.6.14.7-univention.server.125/source
However, I can not read it: No such file or directory
Therefore, I am deleting /lib/modules/2.6.14.7-univention.server.125/source

/usr/sbin/mkinitrd: add_modules_dep_2_5: modprobe failed
FATAL: Module usb_uhci not found.
FATAL: Module isdn not found.
FATAL: Module slhc not found.
FATAL: Module megaraid not found.
FATAL: Module sg not found.
FATAL: Module sd_mod not found.
WARNING: This failure MAY indicate that your kernel will not boot!
but it can also be triggered by needed modules being compiled into
the kernel.
7959+0 records in
7959+0 records out
8150016 bytes transferred in 0.116908 seconds (69713066 bytes/sec)
ls: /initrd.img: No such file or directory
Setting up univention-bootsplash for initrd /boot/initrd.img-2.6.14.7-univention.server.125.new

  • Theme set to domaincontroller_master
  • Adding splashimages:

added /etc/bootsplash/themes/domaincontroller_master/config/bootsplash-1024x768.cfg

added /etc/bootsplash/themes/domaincontroller_master/config/bootsplash-1280x1024.cfg

added /etc/bootsplash/themes/domaincontroller_master/config/bootsplash-640x480.cfg

added /etc/bootsplash/themes/domaincontroller_master/config/bootsplash-800x600.cfg

A new kernel image has been installed, and usually that means
that some action has to be taken to make sure that the new
kernel image is used next time the machine boots. Usually,
this entails running a ``bootloader’’ like SILO, loadlin, LILO,
ELILO, QUIK, VMELILO, ZIPL, or booting from a floppy. (Some
boot loader, like grub, for example, do not need to be run on
each new image install, so please ignore this if you are using
such a boot loader).

A new kernel image has been installed at /boot/vmlinuz-2.6.14.7-univention.server.125
(Size: 2173kB)

Initial rootdisk image: /boot/initrd.img-2.6.14.7-univention.server.125 (Size: 3001kB)

Symbolic links, unless otherwise specified, can be found in /

LILO sets up your system to boot Linux directly from your hard
disk, without the need for booting from a boot floppy.

WARNING
If you are keeping another operating system or another version
of Linux on a separate disk partition, you should not have LILO
install a boot block now. Wait until you read the LILO documentation.
That is because installing a boot block now might make the other
system un-bootable. If you only want to run this version of Linux,
go ahead and install the boot block here. If it does not work, you
can still boot this system from a boot floppy.

You already have a LILO configuration in /etc/lilo.conf
Testing lilo.conf …
Testing successful.
Installing the partition boot sector…
Installation successful.
[/quote]

Wenn ich den Server dann neu starte bleibt er hängen. Ich kann noch nichtmal eine Fehlermeldung finden. dmesg und syslog machen einfach keine Ausgabe, den Bildschirm kann ich auch nicht mehr auf die Konsole umschalten (Alt +F1, Alt +F2…), sehe nur das Univention-Logo.

Jemand einen Tipp?

Gruß Querl


#2

Hallo,

mit dem Kernel 2.6.14.7 Update werden auch die Modulnamen geändert. Deshalb müssen die neuen Modulnamen manuell in der Datei “/etc/mkinitrd/modules” angepasst werden. Eventuell muss auch die Univention Baseconfig-Variable kernel/modules entsprechend angepasst werden. Aus diesem Grund wurde die “initrd” (Initiale Ramdisk) nicht korrekt generiert. Sie sollten Ihr System mit einer Rescue-CD booten, die “root” Partition in ein Verzeichnis z.B. “/mnt” mounten/einbinden und mit chroot /mnt die “/mnt” Partition zur “root” Partition machen. Anschließend wird eine Shell geöffnet, in der Shell können Sie die “initrd” (Initiale Ramdisk) mit dem folgenden Kommandozeilenbefehl erneut erstellen: mkinitrd -o /boot/initrd.img-2.6.14.7-univention.server.125
Nach dem erstellen der “initrd” sollte der Bootmanager “lilo” einmal ausgeführt werden um alle Änderungen zu übernehmen. Zuvor muss das “/proc” Verzeichnis z.B. mit mount proc /mnt/proc -t proc eingebunden werden. Jetzt kann mit dem Kommandozeilenbefehl lilo die Bootmanager-Konfiguration neu geschrieben werden.

Ein UCS Rescue ISO-Image können Sie unter der folgenden Adresse beziehen:
http://apt.univention.de/download/ucs-cds/ucs1.3-2/ucs_1.3-2_061228-i386.iso.recover

Ein UCS Rescue ISO-Image mit 2.6.18 Kernel können Sie unter der folgenden Adresse beziehen:
http://apt.univention.de/download/ucs-cds/ucs1.3-2/ucs_1.3-2_061228-kernel2.6.18-i386.iso.recover

Mit freundlichen Grüßen
Murat Odabas


#3

Hallo Herr Odabas.

Vielen Dank für den Tipp. Ich probier das mal aus, sofern ich die Chance habe, den Server “Fremd zu booten”.

Was mich wundert ist, dass mein ucs-backup problemlos vom 2.4er Kernel auf 2.6.18.1-univention.server.10 umzustellen war.

Na da werd ich erstmal das ISO runterladen.

Gruß Querl


#4

Hallo Herr Querl,

zwischen 2.4er Kernel und den 2.6er Kernel gab es Modulnamen die geändert wurden. Die geänderten Modulnamen müssen auch in die Datei “/etc/mkinitrd/modules” eingetragen werden. In diesem Fall wurde festgestellt das keine Modulnamen für das “initrd” geändert wurden und somit das Kernel Update erfolgreich verlaufen ist.

Mit freundlichen Grüßen
Murat Odabas


#5

Hallo Herr Odabas.

Es ist schon etwas länger her, aber ich brauche doch noch mal diese Recover-ISO. Leider funktionert der Link nicht mehr. Kann ich das ISO woanders runterladen?

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Querl


#6

Hallo,

ich habe die beiden Images erneut zum Download bereitgestellt. Da es sich bei UCS 1.3-2 allerdings um eine nicht mehr unterstützte Version handelt, ist es gut möglich das die Images in Zukunft wieder entfernt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#7

Hallo Herr Meybohm.

Vielen Dank für die Unterstützung. Dann werde ich mein Glück nochmals versuchen.

Gruß

Andreas Querl