Namensauflösung mit 2. Netzwerkkarte

german

#1

Hallo,
wir betreibenden UCS-Server mit 2 Netzwerkkarten. Die zweite Karte ist nur mit den iscsi-Storage in einem gesonderten Netz verbunden. Leider löst der Nameserver den Namen ucs-dc.unsere.domain immer nach beiden Adressen auf, wobei es vom Zufall abhängt, welche Adresse zuerst aufgelöst wird. Damit hat z.B. die Management-Konsole Schwierigkeiten: Der Anmeldebildschirm erscheint, aber nach dem Login meldet die UMC einen unbekannten Fehler mit CODE 200.

Ich habe schon versucht, die entsprechenden Einträge für die 2. NIC im DNS zu löschen. Das gelingt aber nur kurzfristig. Nach wenigen Minuten werden wieder beide Adressen aufgelöst.
Als Workaround funktioniert, wenn ich in der Adresszeile für die Management-Console die feste IP des Server eingebe.

Wie kann ich die Namensauflösung für die 2. NIC dauerhaft abschalten?
Gruß
Norbert


#2

Moin, Herr Schulze,

ich kann das Verhalten bestätigen; es passiert auch, wenn mehrere IPv6-Adressen auf eine einzelne Netzwerkkarte konfiguriert werden.

Momentan kann ich nur den Workaround anbieten, manuell einen neuen A-Record im DNS anzulegen und diesen zu nutzen. Für mich bietet sich meist so etwas wie »umc.dom.an« an.

(Edit: vorher hatte ich von CNAME gesprochen, was natürlich Unfug ist, da der das gleiche Problem hätte)


#3

Moin nochmals,

Herr Meybohm von Univetion hat in diesem Thread ein paar Workarounds für das Problem beschrieben.