Mehrere interne Mailserver

mail
german

#1

Hallo Forum,

bei einem Kunden soll für Test- und Demonstrationszwecke ein UCS mit Kolab-Groupware eingesetzt werden. Der Kunde hat bereits zwei interne Mailserver (Exchange 2000 und SLES10-cyrus-postfix) die über einen Mailhub bzw. -relay mit dem Internet verbunden sind. Der Mailhub übernimmt auch das lokale Routing zwischen den Mailservern mit Postfix und virtual_alias_maps und transport_maps. Nach außen hin maskiert er die internen Subdomänen.

Etwa so: virtual
mailadresse1@domain.de..........mailaddresse1@SLES10.domain.de
mailadresse25@domain.de........mailaddresse25@VM-UCS.domain.de

und in transport
SLES10.domain.de…smtp:[1.2.3.4]
EXCHANGE.domain.de…smtp:[1.2.3.5]
VM-UCS.domain.de…smtp:[1.2.3.6]
*…smtp:[$IP_ISP]

Wie sollte nun der UCS mit Kolab idealerweise konfiguriert werden?

Als LDAP-Wurzel habe ich dc=domain,dc=de gewählt. Allerdings mußten einige Postfix-Parameter angepasst werden:
mydestination = ohne $mydomain + in der Transport-Map nur noch die Zeile VM-UCS.domain.de kolabmailboxfilter -> sonst ist kein internes Mailrouting möglich!

Als primäre Mailaddresse habe ich xy@domain.de gewählt, damit die kolab_smtpdpolicy die Mails vom Client nicht abweist - was sie allerdings trotzdem tat! Ich musste in diesem Perl-Skript einen Filterausdruck von alias=$sender auf mailAlternativeAddress=$sender ändern.

Frage: Kann man den UCS für dieses Einsatzszenario besser konfigurieren?

Anmerkung: Der Exchange wird für Blackberry benötigt - gibt es mögliche Lösungen BlackBerry mit Open-Source-Produkten?

Gruß stefanhart


#2

Hallo,

die Konfiguration ist soweit korrekt. Evtl. können Sie diese aber durch die folgenden Punkte besser an die UCS Mechanismen anpassen:
[ul]
[li] $mydomain wird standardmäßig auf die UCS Domäne gesetzt. Wenn Sie also, Ihrem Beispiel folgend, das UCS-System mit der Domäne domain.de installiert haben, wird Postfix diese als Domain als mydomain annehmen. Sie können verhindern das $mydomain in die mydestination Zeile aufgenommen wird indem Sie eine oder mehrere Abweichende Domains (z.B.: VM-UCS.domain.de) in der Univention Configuration Registry-Variable mail/postfix/mydomains definieren. Diese werden dann anstelle von $mydomain in die mydestination Zeile geschrieben.[/li]
[li] Einträge in der Transport-Maps Datei können per Univention Configuration Registry, in der Variable mail/hosteddomains definiert werden.[/li][/ul]

Bzgl. Ihrer Änderung im kolab_smtpdpolicy Script habe ich einen Eintrag in unserer internen Fehlerdatenbank erstellt. Wir werden diese Anpassung in eine der kommenden UCS-Versionen integrieren.

Zu Blackberry: Wir arbeiten derzeit zusammen mit dem Kolab Konsortium an einer Lösung. Nächste Woche werden wir diesbezüglich zu einem ersten Test aufrufen.